Welcher Tee für Babys geeignet ist erfährst du in diesem Artikel

welcher tee für babys

Inhaltsverzeichnis

Welcher Tee für Babys: Als Mama möchtest du nur das Beste für dein Baby. Dazu gehört auch die richtige Ernährung, aber auch Trinken spielt eine wichtige Rolle. Eine Frage die sich viele Eltern stellen ist: Welcher Tee ist für Babys geeignet?

Du bist dir unsicher, ob dein Baby schon Tee trinken darf und wenn ja, welchen? Wir informieren dich, welche Teesorten für Babys geeignet sind und ab welchem Alter sie geben kannst.

Welcher Tee ist für Babys geeignet?

Babys sollten noch keinen Tee trinken. Erst ab dem sechsten Monat, sofern dein Kinderarzt grünes Licht gibt, kannst du deinem Baby Tee anbieten. Verzichte dann aber unbedingt auf Zucker und Zitrone. Den Tee am besten abkochen und mit etwas Muttermilch oder Pre-Nahrung verdünnen. Dadurch kannst du die Konzentration des Tees regulieren.

Tee trinken erst ab dem 6. Monat

Bis zum sechsten Monat solltest du dein Kind ausschließlich mit Muttermilch oder Pre-Nahrung ernähren. Ab dem sechsten Monat kannst du dein Kind langsam an feste Nahrung gewöhnen und auch einmal Tee anbieten. Allerdings solltest du darauf achten, dass der Tee ungesüßt und ohne Zitrone ist. Der Tee sollte außerdem abgekocht und mit Muttermilch oder Pre-Nahrung verdünnt werden.

Mehr zum Thema Ab wann Tee trinken hier.

Trenner Grafik Herzen

 

Kamillentee für Babys

Kamillentee ist ein bekannter und beliebter Kräutertee. Er ist besonders gut für Säuglinge geeignet, da er beruhigend wirkt und leicht abführend. Außerdem kann Kamillentee helfen, Koliken und Magenbeschwerden zu reduzieren. Aber auch bei Entzündungen im Rachen- und Mundraum kann Kamillentee Linderung verschaffen.

Allerdings solltest du aufpassen, dass du deinem Baby nicht zu viel Kamillentee gibst. Ein Teebeutel für eine Tasse Tee reicht für ein Baby aus, da der Tee sehr stark wird und die Wirkung verstärkt wird.

Fencheltee für Babys

Auch Fencheltee ist für Babys geeignet. Er hat eine beruhigende Wirkung und hilft gegen Blähungen und Babys Koliken. Auch bei Verdauungsproblemen kann Fencheltee den Säuglingen Linderung verschaffen.

Ein Teebeutel für eine Tasse reicht für ein Baby aus. Der Tee sollte kein Zücker enthalten. Den Tee am besten abkochen und mit Muttermilch oder Pre-Nahrung verdünnen, damit die Konzentration des Tees nicht zu hoch wird.

Kräutertees zur Entspannung für Babys

Schlafmohn ist ein sehr bekannter und beliebter Kräutertee, der vor allem zur Entspannung und zur Unterstützung des Schlafes bei Babys und Kleinkindern angewendet wird. Er wirkt beruhigend und hilft auch gegen Bauchschmerzen, Koliken und Übelkeit. Aber auch bei Husten, Schnupfen und Erkältung können Eltern ihrem Kind Schlafmohn-Tee geben.Allerdings solltest du aufpassen, dass du deinem Baby nicht zu viel Schlafmohn-Tee gibst, denn er ist sehr stark. Ein Teebeutel für eine Tasse reicht. 

welcher tee für babys

Was gibt man einem Baby zu trinken?

Für Kinder ist es am besten, wenn sie nur Muttermilch oder Pre-Nahrung bekommen. Während des ersten halben Jahres sollten sie zudem keine andere Flüssigkeit zu sich nehmen. Ab dem sechsten Monat kannst du deinem Baby dann langsam an feste Nahrung gewöhnen und auch einmal Tee anbieten.

Wasser

Ab dem sechsten Monat kannst du deinem Baby zusätzlich Wasser anbieten. Allerdings solltest du darauf achten, dass es kein Mineralwasser ist, denn dieses enthält zu viel Natrium und Kalzium.

Kuhmilch

Kuhmilch solltest du deinem Kind erst ab dem ersten Lebensjahr anbieten. Bis dahin kannst du dein Kind mit Muttermilch oder Pre-Nahrung ernähren. Kuhmilch enthält viele Nährstoffe und Vitamine, die dein Kind braucht, aber in zu hoher Konzentration können sie deinem Kind schaden.

Muttermilch

Muttermilch ist die beste Ernährung für dein Baby. Sie enthält alle Nährstoffe, die dein Baby benötigt und gleichzeitig wird dadurch das Immunsystem gestärkt. Muttermilch ist für Babys bis zu sechs Monaten die beste Ernährung, danach kannst du dein Kind langsam an feste Nahrung gewöhnen.

Pre-Nahrung

Pre-Nahrung ist eine gute Alternative zur Muttermilch. Sie enthält alle Nährstoffe, die dein Baby benötigt und ist eine einfache Möglichkeit, ihm die richtige Ernährung zu geben. Pre-Nahrung kannst du deinem Baby ab dem sechsten Monat anbieten, wenn du langsam an feste Nahrung gewöhnen möchtest.

welcher tee für babys

FAQ zu welcher Tee für Babys

Ab wann dürfen Babys Tee trinken?

Kinder sollten erst ab dem sechsten Monat Tee trinken, sofern dein Kinderarzt grünes Licht gibt. 

Wie oft darf man Babys Tee geben?

Ein Teebeutel für eine Tasse reicht für ein Baby aus. Verzichte auf Zucker und Zitrone. Den Tee am besten abkochen und mit Muttermilch oder Pre-Nahrung verdünnen, damit die Konzentration des Tees nicht zu hoch wird.

Gibt es speziellen Babys Tee?

Nein, es gibt keinen speziellen Babys Tee. Du kannst deinem Baby aber verschiedene Kräutertees wie Kamillentee, Fencheltee oder Schlafmohn-Tee geben. Allerdings solltest du darauf achten, dass der Tee ungesüßt ist. Der Tee sollte außerdem abgekocht und mit Muttermilch oder Pre-Nahrung verdünnt werden.

Trenner Grafik Baby

Fazit

Babys sollten noch keinen Tee trinken. Erst ab dem sechsten Monat, sofern dein Kinderarzt grünes Licht gibt, kannst du deinem Baby Tee anbieten. Verzichte dann aber unbedingt auf Zucker und Zitrone. Kamillentee, Fencheltee und Kräutertees wie Schlafmohn sind für Babys geeignet und können helfen, Koliken und Magenbeschwerden zu reduzieren. Wir hoffen, dir mit diesem Blogpost geholfen zu haben und du weißt nun, welcher Tee für Babys geeignet ist. Falls du noch Fragen hast, kannst du dich gerne an uns wenden. Wir stehen dir gerne für eine Beratung zur Seite. Für dich als Mama ist es wichtig, dass du weißt, was für dein Baby am besten ist. Wir helfen dir gerne dabei.

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren