Unbedenklich & unterstützend: So isst du Sauerkraut während der Schwangerschaft (Stand 2023)

Sauerkraut Schwangerschaft

Inhaltsverzeichnis

Einleitung Sauerkraut Schwangerschaft

Als werdende Mutter möchtest du alles richtig machen, um dein Baby gesund und sicher zur Welt zu bringen. Eine gesunde Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil dabei, um dein Baby mit allen Nährstoffen zu versorgen, die es für sein Wachstum und seine Entwicklung benötigt. Sauerkraut ist ein vielseitiges und nahrhaftes Lebensmittel, das viele Vorteile für werdende Mütter bietet. Aber wann ist es während der Schwangerschaft sicher, Sauerkraut zu essen? In diesem Artikel erklären wir dir die verschiedenen Aspekte von Sauerkraut und Schwangerschaft, damit du entsprechend entscheiden kannst, was für deine Gesundheit und die deines Babys am besten ist.

Als werdende Mutter möchtest du alles richtig machen, um dein Baby gesund und sicher zur Welt zu bringen. Deshalb solltest du vor allem auf eine gesunde Ernährung achten, damit dein Baby alle Nährstoffe erhält, die es für eine optimale Entwicklung und Wachstum benötigt. Sauerkraut ist ein sehr gesundes und nahrhaftes Lebensmittel, das viele Vorteile für Schwangere bietet. Doch wann ist es während der Schwangerschaft sicher, Sauerkraut zu essen? In diesem Artikel erfährst du alles, was du über Sauerkraut und Schwangerschaft wissen musst, damit du für dich und dein Baby die beste Entscheidung treffen kannst.

So bereitest du Sauerkraut während der Schwangerschaft sicher zu.

  1. Finde ein geeignetes Sauerkraut-Rezept.
  2. Sorge dafür, dass alle benötigten Zutaten vorhanden sind.
  3. Beginne mit dem Reinigen des Sauerkrauts. Entferne faule Blätter und wasche es gründlich, falls nötig.
  4. Schneide das Sauerkraut in feine Streifen oder Stücke, je nachdem wie du es in deinem Rezept verwenden möchtest.
  5. Fülle das Sauerkraut in ein sauberes Einmachglas und drücke es fest zusammen, um Luftblasen zu entfernen.
Trenner Grafik Herzen

Allgemeines über Sauerkraut

Sauerkraut ist eine Art fermentiertes Gemüse, das seit Jahrhunderten auf der ganzen Welt gegessen wird. Es wird hergestellt, indem man Kohl mit Salz vermischt und dann in ein Gefäß presst, um das Fermentierungsprozess zu starten. Sauerkraut wurde überall auf der Welt auf verschiedenste Weise hergestellt und essen, aber es hat seinen Ursprung in Deutschland und Österreich.

Sauerkraut ist sehr reich an Nährstoffen und kann deiner Gesundheit auf vielerlei Weise zugutekommen. Es ist eine gute Quelle für Vitamin C, K und B-Vitamine. Es ist auch reich an Mineralien wie Kalium, Kalzium und Magnesium. Sauerkraut ist auch gut für die Verdauung und kann dazu beitragen, die Verdauungsgeschwindigkeit zu regulieren und Blähungen zu verhindern.

Lese auch unseren Artikel über Verstopfung in der Schwangerschaft und lass dir von uns helfen.

Herstellung

Du hast schon mal von Sauerkraut gehört und würdest gerne wissen, wie es hergestellt wird? Es ist tatsächlich ganz einfach: Weißkohl wird geraspelt und gesalzen, dann in einem luftdichten Behälter fermentiert. Dieser Prozess nennt sich Lacto-Fermentation und die Milchsäurebakterien sorgen für den charakteristischen Geschmack.

Es gibt zwei verschiedene Herstellungsmethoden: die kalte Methode, bei der das Sauerkraut in einem luftdichten Behälter fermentiert wird, und die warme Methode, die eine Kombination aus Kochen und Fermentieren beinhaltet. Die kalte Methode ist einfacher und schneller.

Schwanger einkaufen

Nährwerte

Du möchtest wissen, was Sauerkraut enthält und ob es während der Schwangerschaft gegessen werden kann? Keine Sorge, das können wir dir erklären!

Sauerkraut ist ein altes, nährstoffreiches Lebensmittel, das schon seit vielen Jahren gegessen wird. Es ist eine gesunde und leckere Quelle für eine Reihe von Nährstoffen, die für Schwangere und ihre Babys wichtig sind. Pro 100 g Sauerkraut gibt es 16 Kalorien, 0,1 g Fett, 2,7 g Kohlenhydrate, 0,7 g Protein und 0,6 g Ballaststoffe. Es ist reich an Vitamin C, Vitamin K, Kalium, Magnesium, Kalzium und B-Vitaminen.

Wir können dir versichern, dass Sauerkraut sehr gesund ist und in Maßen während der Schwangerschaft verzehrt werden kann. Es ist eine wertvolle Quelle für Nährstoffe und kann sowohl der Mutter als auch dem Baby zugutekommen.

Vorteile

Du wunderst dich vielleicht, was Sauerkraut für dich und dein Baby während der Schwangerschaft bringt? Es ist ein gesundes, preiswertes und leckeres Mittel, um deine Ernährung zu bereichern. Mit vielen Vitaminen, Vitamin K und B-Vitaminen ist es eine tolle Ergänzung deiner Ernährung und unterstützt dein Immunsystem und deine Verdauung. Besonders gut: Es ist auch einfach zuzubereiten. Probiere es aus und du wirst die Vorteile für dich und dein Baby während der Schwangerschaft spüren! Wenn du ein Kleinkind hast, wird empfohlen, dass es noch kein Sauerkraut isst, da der Darm noch  nicht ausgereift ist.

Erfahre in folgendem Video, welche Lebensmittel du in der Schwangerschaft lieber nicht verzehren solltest.

Trenner Grafik Herzen

Sauerkraut und Schwangerschaft

Du hast gehört, dass Sauerkraut gut für Schwangere ist, aber du weißt nicht, wann es sicher ist, es zu essen und welche Vorteile es hat? Keine Sorge, das können wir dir erklären! Sauerkraut ist eine gesunde Ergänzung in der Schwangerschaft, denn es enthält viele Nährstoffe, die werdenden Müttern helfen, sich wohl zu fühlen. Es ist besonders reich an Vitamin C und K, was für das Immunsystem und die Blutgerinnung sehr wichtig ist. Aber die beste Zeit, um Sauerkraut zu essen, ist, wenn du im letzten Drittel deiner Schwangerschaft bist. In dieser Zeit ist es am wichtigsten, dass du ausreichend Nährstoffe zu dir nimmst, damit du und dein Baby gesund bleiben.

Für die Entwicklung des Embryos sollten Frauen ab dem Moment des Kinderwunsch Folsäure zu sich nehmen, damit der Fötus sich gesund entwickeln kann.

Wann kann man Sauerkraut während der Schwangerschaft essen?

Du kannst ab dem zweiten Trimester mit Sauerkraut punkten! Während es einige Risiken birgt, sind die Vorteile zu bedenken. Es ist ratsam, auf selbstgemachtes Sauerkraut zurückzugreifen, denn so kannst du sichergehen, dass es keine Zusatzstoffe enthält. Und die Herstellung ist einfacher, als du denkst: Es gibt viele Rezepte im Netz, die dir helfen werden. Aber übertreibe es nicht, denn auch Sauerkraut sollte man nicht täglich essen.

Lese nach, was man während der Schwangerschaft nicht essen sollte. Somit bist du geschützt und weisst welche Lebensmittel erlaubt sind und welche nicht.

Wie viel Sauerkraut ist während der Schwangerschaft sicher?

Wenn Du während Deiner Schwangerschaft Sauerkraut isst, ist es wichtig, dass Du darauf achtest, es selbst herzustellen. Denn fertig gekauftes Sauerkraut birgt ein Infektionsrisiko. Halte bei der Herstellung und Verarbeitung sauber und sicher. Genieße es in Maßen, aber vermeide es, wenn es fertig gekauft ist.

Sauerkraut Gericht

Wie unterstützt Sauerkraut die Schwangerschaft?

Während der Schwangerschaft kann Sauerkraut eine wertvolle Ergänzung für deine Ernährung sein. Es ist reich an Vitaminen und Mineralien, die dein Baby unterstützen und auch deine Verdauung fördern. Außerdem ist es eine gute Quelle für Ballaststoffe, Kalzium, Magnesium und Vitamin K. Es kann dir helfen, Blähungen zu verhindern und Muskelkrämpfe zu lindern. Allerdings solltest du es nur in moderaten Mengen essen und Risiken kennen, bevor du es während der Schwangerschaft isst. Genieße das gesunde und leckere Sauerkraut in deiner Ernährung und profitiere von all den wertvollen Nährstoffen, die es bietet.

Gibt es ein erhöhtes Risiko bei der Einnahme von Sauerkraut während der Schwangerschaft?

Wenn Du während der Schwangerschaft Sauerkraut isst, gib es ein paar Dinge, die Du beachten solltest. Wenn Du Sauerkraut kaufst, solltest Du darauf achten, dass es keine Zusätze enthält, die für Dich und Dein Baby schädlich sein könnten. Wenn Du Sauerkraut selbst herstellst, musst Du auf Sauberkeit und Hygiene achten und die richtigen Zutaten verwenden. Außerdem solltest Du nicht zu viel davon essen, da es bei manchen Schwangeren Blähungen verursachen kann. Wenn Du alle diese Maßnahmen beachtest, kannst Du Sauerkraut in Maßen sicher essen.

Schau dir auch mal dieses Rezept an, Eisbein mit Sauerkraut ist immer wieder ein beliebtes Gericht, besonders bei kalten Temperaturen.

Vorteile von Sauerkraut - Empfohlene Portionsgröße - Sicherheitsmaßnahmen: Eine informative Tabelle über Sauerkraut

Vorteile von Sauerkraut Empfohlene Portionsgröße Sicherheitsmaßnahmen
  • Reich an Vitamin C: 100 g Sauerkraut enthalten etwa 20 mg Vitamin C, was etwa einem Drittel des empfohlenen Tagesbedarfs entspricht. Vitamin C stärkt das Immunsystem und fördert die Kollagenbildung.
  • Hoher Gehalt an Ballaststoffen: 100 g Sauerkraut enthalten etwa 2,9 g Ballaststoffe. Ballaststoffe unterstützen eine gesunde Verdauung und beugen Verstopfung vor.
  • Gute Quelle von Vitamin K: 100 g Sauerkraut enthalten etwa 155 µg Vitamin K, was mehr als dem doppelten der empfohlenen Tagesmenge entspricht. Vitamin K ist wichtig für die Blutgerinnung und die Knochenentwicklung.
  • Enthält probiotische Bakterien: Sauerkraut wird durch Milchsäuregärung hergestellt und enthält lebende Probiotika, wie Milchsäurebakterien. Diese fördern eine gesunde Darmflora und verbessern die Aufnahme von Nährstoffen.
  • Niedriger Kaloriengehalt: 100 g Sauerkraut enthalten nur etwa 19 kcal, was es zu einer idealen Option für eine ausgewogene Ernährung macht.
  • Natürlicher Folsäure-Lieferant: Sauerkraut enthält Folsäure, die wichtig ist für die Entwicklung des Babys und die Bildung von roten Blutkörperchen.
Etwa 1/2 Tasse (100 g) pro Mahlzeit: Passt gut zu verschiedenen Gerichten und sättigt.
  • Achte auf hygienische Zubereitung: Verwende saubere Utensilien und achte darauf, dass das Sauerkraut fermentiert und nicht verdorben ist.
  • In Maßen genießen: Übermäßiger Verzehr von Sauerkraut kann zu Blähungen führen.
Trenner Grafik Herzen

FAQ

Wie gesund ist pasteurisiertes Sauerkraut?

Wenn du pasteurisiertes oder erhitztes Sauerkraut isst, kannst du trotzdem von den gesunden Ballaststoffen darin profitieren. Diese Pflanzenfasern sind natürliche Nahrung für die guten Bakterien in deinem Darm. Du findest sie auch in frischem Kohl und anderem gemüse, das reich an Ballaststoffen ist.

Ist Sauerkraut auch gekocht gesund?

Wenn du dein Essen heiß genießen möchtest, solltest du es nur für kurze Zeit erwärmen und auf keinen Fall kochen. Das Kochen führt nämlich dazu, dass das enthaltene Vitamin C größtenteils zerstört wird und auch die nützliche Wirkung der Milchsäurebakterien beeinträchtigt wird. Es ist also besser, das Essen nur leicht zu erwärmen, um die wertvollen Nährstoffe und Bakterien zu erhalten.

Ist pasteurisiertes Sauerkraut roh?

Im Bioladen und Reformhaus wird oft sowohl rohes als auch pasteurisiertes Sauerkraut angeboten. Es ist wichtig, auf der Verpackung nachzulesen oder im Laden nachzufragen, um sicherzugehen, ob es sich um unbehandeltes Sauerkraut handelt.

Hat pasteurisiertes Sauerkraut noch Vitamine?

Durch das Pasteurisieren bleibt das Sauerkraut reich an natürlichem Vitamin C. In 100 Gramm Sauerkraut findest du immerhin 20 Milligramm Vitamin C, was bereits 25 % des täglichen Bedarfs laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung entspricht.

Ist pasteurisiertes Sauerkraut gekocht?

Sauerkraut, das in Dosen oder Gläsern erhältlich ist, ist nicht die beste Option. Beim Erhitzen werden die Milchsäurebakterien abgetötet, wodurch die Fermentation gestoppt wird. Du kannst stattdessen rohes Sauerkraut verwenden, das seine Fermentation fortsetzt, selbst wenn du es in deinem Kühlschrank zu Hause aufbewahrst.

Trenner Grafik Herzen

Fazit

Wenn du schwanger bist, kann Sauerkraut ein wertvoller Bestandteil deiner Ernährung sein. Es unterstützt die Verdauung, beugt Blähungen vor und liefert Vitamin C, K und B Vitamine, die wichtig für die Entwicklung deines Babys sind. Wenn du Sauerkraut konsumieren möchtest, solltest du jedoch immer deinen Arzt konsultieren. Selbstgemachtes Sauerkraut ist hierbei die sicherste Option. Wenn es in Maßen konsumiert wird, kann es einen positiven Beitrag zu deiner Schwangerschaft leisten. Kleinkinder und Kinder sollten in den ersten 3 Lebensjahren erstmal auf Sauerkraut verzichten, da ihr Darm noch nicht vollständig ausgereift ist und sie Bauchschmerzen durch die entstehenden Gase bekommen könnten.

Unsere Kosmetik Empfehlung: ANA Naturkosmetik

Meine 3 Must-Haves für Schwangere und alle Mamas

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert