Stillen im Liegen: 6 Tipps, die du kennen solltest!

Brustentzündung

Inhaltsverzeichnis

Das Stillen im Liegen: So klappt’s entspannt

Das Stillen im Liegen hat sowohl für die Mutter als auch für das Baby viele Vorteile. Es kann der Mutter helfen, sich zu entspannen und eine Bindung zu ihrem Baby aufzubauen. Es kann auch dazu beitragen, Verstopfungen, Mastitis und verstopfte Milchgänge zu verhindern und zu behandeln. Das Hinlegen zum Stillen kann mit oder ohne Kissen erfolgen. Es ist wichtig, dass sich die Mutter wohlfühlt und das Baby richtig anlegt.

Hier sind einige Tipps für das Stillen im Liegen:

  • Finde eine bequeme Position. Es kann sein, dass du experimentieren musst, um eine Stillposition zu finden, die dir gefällt. Probiere verschiedene Kissen und Positionen aus, bis du eine findest, die bequem ist.
  • Stelle sicher, dass dein Baby richtig angelegt ist. Das Anlegen ist wichtig für den Komfort und um Schmerzen zu vermeiden.
  • Benutze ein Stillkissen. (Hier kannst du dir ein Stillkissen anschauen). Ein Stillkissen kann helfen, dein Baby zu stützen, und es kann es einfacher machen, einen guten Halt zu finden. Eine Empfehlung über die Wahl eines Stillkissen findest du hier.
  • Lass dein Baby ein Bäuerchen machen. Wenn du im Liegen stillst, ist es wahrscheinlicher, dass dein Baby spuckt. Achte darauf, dass dein Baby häufig ein Bäuerchen macht, um dies zu verhindern.
  • Schütze dein Bett. Lege ein Handtuch unter dich, um dein Bett vor Flecken, durch möglichen Milchausfluss, zu schützen.

Stillen im Liegen kann eine großartige Möglichkeit sein, sich mit deinem Baby zu verbinden und zu entspannen. Mit ein wenig Übung wirst du eine Position finden, die sowohl für dich als auch für dein Baby bequem ist.

Stillen

Das Stillen im Liegen: Seitlich oder in Rückenlage

Stillen in der Seitenlage: So legst du dein Baby richtig an

Beim Stillen in der Seitenlage liegen sich Mutter und Baby auf der Seite gegenüber. 

Das richtige Anlegen ist wichtig für den Komfort und um Schmerzen zu vermeiden. Hier sind einige Tipps zum richtigen Anlegen in der Seitenlage:

  • Positioniere dein Baby so, dass es deiner Brustwarze zugewandt ist. Du musst vielleicht etwas experimentieren, um die beste Stillposition für dein Baby zu finden.
  • Halte deine Brust mit deiner Hand, um sie zu stützen.
  • Bring dein Baby zu deiner Brust, nicht deine Brust zu deinem Baby. Erlaube deinem Baby, seinen Mund weit zu öffnen und sich am gesamten Warzenhof festzuhalten.
  • Wenn dein Baby angelegt ist, kannst du deine Position so anpassen, dass ihr es beide bequem habt.

Das richtige Anlegen ist wichtig für den Komfort und um Schmerzen zu vermeiden. Mit ein bisschen Übung wirst du eine Stillposition finden, die für dich und dein Baby bequem ist.

Trenner Grafik Sterne

Das Stillen im Liegen: 6 weitere Tipps, die du kennen solltest

1. Achte auf deine eigenen Bedürfnisse

Wenn du stillst, ist es wichtig, auf deine eigenen Bedürfnisse zu achten. Sorge dafür, dass du es bequem hast und dass alles, was du brauchst, in Reichweite ist. Halte ein Glas Wasser in der Nähe und mache Pausen, wenn du sie brauchst. Scheue dich nicht, um Hilfe zu bitten, wenn du sie brauchst.

2. Trage die richtige Kleidung

Das Tragen der richtigen Kleidung kann das Stillen im Liegen angenehmer machen. Ein Stilltop oder ein Stillnachthemd kann dir den Zugang zu deinen Brüsten erleichtern. Vielleicht möchtest du auch einen Still-BH tragen, der dich zusätzlich unterstützt.

3. Stillen im Liegen mit einem Stillkissen

Ein Stillkissen kann helfen, dein Baby zu stützen und das Anlegen zu erleichtern. Stillkissen kannst du unter den Kopf deines Babys, unter deinen Arm oder hinter deinen Rücken legen. Probiere verschiedene Positionen aus, um eine zu finden, die für dich bequem ist.

4. Sorge für deine Sicherheit

Wenn du im Liegen stillst, ist es wichtig, dass du dich selbst sicher hältst. Verwende Kissen, um deinen Rücken und deinen Kopf zu stützen. Lege ein Handtuch unter dich, um dein Bett vor Leckagen zu schützen. Und achte darauf, dass dein Baby häufig ein Bäuerchen macht, damit es sich nicht erbricht.

5. Schütze das Bett vor Milch

Wenn du dir Sorgen um auslaufende Milch machst, kannst du dein Bett mit einem Handtuch oder einer Stilleinlage schützen. Lege das Handtuch oder die Stilleinlage unter dich, bevor du anfängst zu stillen. Das hilft, auslaufende Milch aufzusaugen.

6. Stillen im Liegen: Ein Bäuerchen ist kein Muss

Du hast vielleicht schon gehört, dass du dein Baby nach jedem Stillen aufstoßen musst. Das ist aber nicht immer nötig. Wenn dein Baby ruhig schläft, musst du es vielleicht nicht aufwecken, zum Bäuerchen machen. 

Trenner Grafik Schwangerschaft

FAQ zum Stillen im Liegen

Ist es gut, im Liegen zu stillen?

Ja, Stillen im Liegen kann sowohl für die Mutter als auch für das Baby gut sein. Es kann der Mutter helfen, sich zu entspannen und eine Bindung zu ihrem Baby aufzubauen. Außerdem kann es helfen, Verstopfung, Mastitis und verstopfte Milchgänge zu verhindern und zu behandeln. Das Hinlegen zum Stillen kann mit oder ohne Kissen erfolgen. Es ist wichtig, dass sich die Mutter wohlfühlt und das Baby richtig anlegt.

Wie kann man nachts im Bett stillen?

Um nachts im Bett zu stillen, musst du eine bequeme Position finden. Vielleicht musst du ein wenig experimentieren, um eine Position zu finden, die dir gefällt. Probiere verschiedene Kissen und Positionen aus, bis du eine findest, die bequem ist. Vielleicht möchtest du auch ein Stillnachthemd oder ein Stilltop tragen, damit du leichter an deine Brüste herankommst. Achte darauf, dass dein Baby häufig ein Bäuerchen macht.

Warum stillst du dein Baby nicht im Liegen?

Es gibt ein paar Gründe, warum du dein Baby nicht im Liegen füttern solltest. Erstens kann es schwieriger sein, dein Baby richtig anzulegen. Zweitens kann es wahrscheinlicher sein, dass dein Baby spuckt. Und drittens kann es schwieriger sein, ein Bäuerchen zu machen, wenn dein Baby liegt. Wenn du dich wohl fühlst und dein Baby richtig angelegt ist, kann das Stillen im Liegen eine gute Möglichkeit sein, eine Bindung zu deinem Baby aufzubauen und sich zu entspannen.

Wie funktioniert das Stillen im Liegen?

Das Stillen im Liegen funktioniert am besten, wenn du dich wohl fühlst und dein Baby richtig angelegt ist. Vielleicht musst du ein wenig experimentieren, um eine Position zu finden, die dir gefällt. Probiere verschiedene Kissen und Positionen aus, bis du eine findest, die bequem ist. 

Stillen im Liegen kann eine großartige Möglichkeit sein, sich mit deinem Baby zu verbinden und zu entspannen, damit beide besser schlafen können. Mit ein wenig Übung wirst du eine Position finden, die sowohl für dich als auch für dein Baby bequem ist. Mit der Einnahme von Lecithin, kannst du deinen Körper in der Stillzeit unterstützen.

Unsere Kosmetik Empfehlung: ANA Naturkosmetik

Meine 3 Must-Haves für Schwangere und alle Mamas

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren