Alles über Gestose: Symptome, Diagnose und Vorbeugung

Inhaltsverzeichnis

Herzlich willkommen zu unserem Artikel über Gestose . Wenn du schwanger bist oder jemanden kennst, der es ist, dann ist dieses Thema definitiv relevant für dich. Gestose ist ein medizinischer Begriff, der verschiedene Komplikationen während der Schwangerschaft beschreibt und für Mutter und Kind gefährlich sein kann.

Eine interessante Tatsache dazu ist, dass Gestose weltweit eine der häufigsten Ursachen für Komplikationen während der Schwangerschaft ist. In diesem Artikel werden wir uns genauer mit den verschiedenen Formen von Gestose, den Symptomen, den Ursachen, der Diagnose und der Behandlung befassen. Außerdem werden wir über mögliche Folgen für Mutter und Kind sprechen, den Krankheitsverlauf und die Prognose betrachten sowie Tipps zur Vorbeugung geben.

Also, lass uns gemeinsam in die Welt der Gestose eintauchen und mehr darüber erfahren!

Das musst du wissen: Die zentralen Infos im Überblick

  • Gestose ist eine Erkrankung während der Schwangerschaft, die verschiedene Formen und Symptome haben kann.
  • Risikofaktoren und Ursachen für Gestose sind nicht klar definiert, und es kann jeden betreffen.
  • Untersuchungen und Diagnose von Gestose werden im Krankenhaus durchgeführt, und die Behandlung erfolgt je nach Schweregrad der Erkrankung.

gestose

1/9 Definition von Gestose

Formen von Gestose

Es gibt verschiedene Formen von Gestose, die während der Schwangerschaft auftreten können. Eine häufige Form ist die Präeklampsie , die durch einen erhöhten Blutdruck und das Auftreten von Eiweiß im Urin gekennzeichnet ist. Dies kann zu Schwellungen, insbesondere in den Händen und im Gesicht, führen.

Eine weitere Form ist die Eklampsie , die durch Krampfanfälle gekennzeichnet ist und lebensbedrohlich sein kann. Das HELLP-Syndrom ist eine weitere seltene Form von Gestose, bei der es zu einer Schädigung der Leber, einer niedrigen Anzahl von Blutplättchen und einer gestörten Blutgerinnung kommen kann. Es ist wichtig, dass diese Formen von Gestose frühzeitig erkannt und behandelt werden, um mögliche Komplikationen für Mutter und Kind zu vermeiden.

Wenn du während deiner Schwangerschaft Anzeichen für eine Gestose bemerkst, solltest du sofort deinen Arzt aufsuchen, um die richtige Diagnose und Behandlung zu erhalten.

gestose

2/9 Symptome von Gestose


In der Gynäkologie spielen Gestosen eine wichtige Rolle. Erfahre in diesem Video mehr über die verschiedenen Arten von Gestosen und ihre Auswirkungen auf Schwangere. #Gynäkologie #Schwangerschaft

Symptome der Präeklampsie

Die Symptome der Präeklampsie können vielfältig sein und sich von Frau zu Frau unterscheiden. Typischerweise treten sie nach der 20. Schwangerschaftswoche auf.

Ein häufiges Symptom ist ein hoher Blutdruck , der über 140/90 mmHg liegt. Dies kann mit Kopfschmerzen einhergehen, insbesondere im Bereich der Stirn oder des Hinterkopfes. Ein weiteres Anzeichen sind Schwellungen , insbesondere in den Händen, im Gesicht oder in den Beinen.

Protein im Urin, auch als Proteinurie bezeichnet, ist ebenfalls ein Symptom der Präeklampsie. Frauen können auch unter Sehstörungen , wie verschwommenem Sehen oder Lichtempfindlichkeit, leiden. Bauchschmerzen im Oberbauch, Übelkeit und Erbrechen können ebenfalls auf eine Präeklampsie hinweisen.

Es ist wichtig, diese Symptome ernst zu nehmen und sofort einen Arzt aufzusuchen, um Komplikationen zu vermeiden. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung können das Risiko für Mutter und Kind verringern.

Hast du schon mal darüber nachgedacht, einen Schwangerschaftstest beim Frauenarzt machen zu lassen? Hier erfährst du mehr: "Schwangerschaftstest beim Frauenarzt" .

Symptome der Eklampsie

Gestosen in der Schwangerschaft - Tabelle der Formen, Definitionen, Symptome und Komplikationen

Form der Gestose Definition Symptome Komplikationen
Präeklampsie Eine Schwangerschaftskomplikation, die durch einen erhöhten Blutdruck, das Vorhandensein von Eiweiß im Urin und Schwellungen gekennzeichnet ist. Hoher Blutdruck, Proteinurie (Eiweiß im Urin), Ödeme (Schwellungen), Kopfschmerzen, Sehstörungen, Oberbauchschmerzen Entwicklung von Eklampsie oder HELLP-Syndrom, Schädigung von Organen wie Leber, Nieren und Gehirn, Frühgeburt, Wachstumsverzögerung des Fetus
Eklampsie Eine schwerwiegende Komplikation der Präeklampsie, bei der epileptische Anfälle auftreten. Epileptische Anfälle, Bewusstseinsverlust, Krämpfe, Kopfschmerzen, Sehstörungen Schädigung von Organen wie Leber, Nieren und Gehirn, Frühgeburt, Wachstumsverzögerung des Fetus, lebensbedrohlicher Zustand für Mutter und Kind
HELLP-Syndrom Eine weitere Komplikation der Präeklampsie, die sich durch erhöhte Leberenzymwerte, niedrige Blutplättchenzahlen und Hämolyse (Zerstörung roter Blutkörperchen) auszeichnet. Übelkeit, Erbrechen, starke Oberbauchschmerzen, Müdigkeit, Wassereinlagerungen, Blutungsneigung Schädigung von Organen wie Leber, Nieren und Gehirn, Blutgerinnungsstörungen, Nierenversagen, Leberversagen, Frühgeburt, Wachstumsverzögerung des Fetus, lebensbedrohlicher Zustand für Mutter und Kind

Die Eklampsie ist eine schwerwiegende Form der Gestose , die sich durch krampfartige Anfälle auszeichnet. Diese Anfälle können unvorhersehbar auftreten und sind oft von Bewusstseinsverlust begleitet. Zu den weiteren Symptomen der Eklampsie gehören starke Kopfschmerzen , Sehstörungen wie verschwommenes oder doppeltes Sehen, Übelkeit und Erbrechen.

In einigen Fällen können auch Schmerzen im Oberbauch auftreten. Es ist wichtig, dass eine Eklampsie sofort behandelt wird, um Komplikationen für Mutter und Kind zu vermeiden. Im Krankenhaus wird in der Regel eine Kombination aus medikamentöser Therapie und Überwachung angewendet, um den Blutdruck zu senken und die Anfälle zu kontrollieren.

Die Eklampsie kann schwerwiegende Auswirkungen auf die Gesundheit der Mutter und des Kindes haben. Es besteht ein erhöhtes Risiko für Komplikationen wie Organschäden, Frühgeburt und Entwicklungsstörungen beim Kind. Es ist wichtig, dass Schwangere regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen durchführen lassen, um frühzeitig Anzeichen einer Gestose wie der Eklampsie erkennen zu können.

Eine gesunde Lebensweise mit ausgewogener Ernährung, ausreichend Bewegung und ausreichend Ruhe kann ebenfalls dazu beitragen, das Risiko für Gestose zu verringern.

gestose

Symptome des HELLP-Syndroms

Das HELLP-Syndrom ist eine seltene, aber ernsthafte Komplikation während der Schwangerschaft , die sich meistens im dritten Trimester entwickelt. Es steht für Hämolyse , erhöhte Leberenzyme und niedrige Thrombozytenzahl . Die Symptome des HELLP-Syndroms können schwerwiegend sein und erfordern sofortige ärztliche Behandlung .

Typische Symptome des HELLP-Syndroms können starke Schmerzen im Oberbauch , Übelkeit, Erbrechen und ein allgemeines Unwohlsein sein. Frauen können auch Schwellungen im Gesicht, in den Händen und den Füßen bemerken. Ein weiteres Symptom kann eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber hellem Licht sein.

In einigen Fällen kann es zu Juckreiz, Gelbsucht und dunklem Urin kommen. Es ist wichtig zu beachten, dass das HELLP-Syndrom sehr ernst sein kann und eine sofortige ärztliche Behandlung erfordert. Bei Verdacht auf das HELLP-Syndrom sollte eine Frau sofort einen Arzt aufsuchen.

Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung können dazu beitragen, Komplikationen zu vermeiden und die Gesundheit von Mutter und Kind zu schützen. Quellen: - https://www.netdoktor.de/krankheiten/hellp-syndrom/ - https://www.frauenaerzte-im-netz.de/erkrankungen/hellp-syndrom/

gestose

Wer ist von Gestose betroffen?

Gestose ist eine Erkrankung, die während der Schwangerschaft auftreten kann und bestimmte Risikofaktoren aufweist. Doch wer ist eigentlich von Gestose betroffen? Grundsätzlich kann jede schwangere Frau , unabhängig von Alter oder Vorerkrankungen , von Gestose betroffen sein.

Es gibt jedoch einige Faktoren, die das Risiko erhöhen können. Frauen, die zum ersten Mal schwanger sind oder eine Mehrlingsschwangerschaft haben, haben ein höheres Risiko für Gestose. Auch Frauen mit Übergewicht oder bereits bestehenden Bluthochdruckproblemen sind anfälliger für diese Erkrankung.

Darüber hinaus können genetische Faktoren und eine familiäre Vorgeschichte von Gestose das Risiko erhöhen. Es ist wichtig zu beachten, dass Gestose jederzeit während der Schwangerschaft auftreten kann, von den ersten Wochen bis hin zur Geburt. Eine frühzeitige Diagnose und eine angemessene Betreuung durch medizinisches Fachpersonal sind entscheidend, um mögliche Komplikationen zu vermeiden und die Gesundheit von Mutter und Kind zu schützen.

3/9 Untersuchungen und Diagnose von Gestose

Alles, was du über Gestose wissen musst

  1. Verstehe die Definition von Gestose
  2. Erkenne die verschiedenen Formen von Gestose
  3. Erkenne die Symptome von Gestose
  4. Erfahre mehr über Risikofaktoren und Ursachen für Gestose

Therapie im Krankenhaus

Die Therapie im Krankenhaus spielt eine entscheidende Rolle bei der Behandlung von Gestose . Sobald bei einer schwangeren Frau Symptome einer Gestose auftreten, ist es wichtig, sofort ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen und ins Krankenhaus zu gehen. Dort werden verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die Symptome zu kontrollieren und das Risiko für Komplikationen zu verringern.

Die Therapie im Krankenhaus umfasst in der Regel eine Kombination aus medikamentöser Behandlung und Überwachung . Medikamente werden eingesetzt, um den Blutdruck zu senken und das Auftreten von Krampfanfällen zu verhindern. Die schwangere Frau wird engmaschig überwacht, um Veränderungen im Gesundheitszustand frühzeitig zu erkennen.

Darüber hinaus kann eine Bettruhe verordnet werden, um den Blutdruck zu stabilisieren und den Stress auf den Körper zu reduzieren. Eine ausgewogene Ernährung und ausreichende Flüssigkeitszufuhr sind ebenfalls wichtig, um den Körper optimal zu unterstützen. Die Therapie im Krankenhaus zielt darauf ab, den Zustand der schwangeren Frau zu stabilisieren und das Risiko für Komplikationen zu minimieren.

Eine enge Zusammenarbeit zwischen dem behandelnden Arzt und dem Patienten ist entscheidend, um die bestmögliche Therapie zu gewährleisten. Insgesamt ist die Therapie im Krankenhaus ein wichtiger Bestandteil der Behandlung von Gestose, um die Gesundheit von Mutter und Kind zu schützen und Komplikationen vorzubeugen.

gestose

4/9 Folgen von Gestose für Mutter und Kind

Alles, was du über Gestose in der Schwangerschaft wissen musst

  • Gestose ist ein medizinischer Begriff, der verschiedene Schwangerschaftserkrankungen zusammenfasst.
  • Es gibt verschiedene Formen von Gestose, wie die Präeklampsie, die Eklampsie und das HELLP-Syndrom.
  • Die Symptome von Gestose können unterschiedlich sein, abhängig von der jeweiligen Form.
  • Zu den Symptomen der Präeklampsie gehören unter anderem Bluthochdruck, Eiweißausscheidung im Urin und Schwellungen.
  • Die Eklampsie ist durch Krampfanfälle gekennzeichnet, die während der Schwangerschaft auftreten können.
  • Das HELLP-Syndrom ist eine schwerwiegende Form von Gestose, die zu Leber- und Blutgerinnungsstörungen führen kann.
  • Es gibt verschiedene Risikofaktoren und Ursachen für Gestose, darunter genetische Veranlagung, Übergewicht und Rauchen.
  • Gestose kann jede schwangere Frau betreffen, unabhängig von Alter oder Vorerkrankungen.
  • Die Diagnose von Gestose erfolgt durch verschiedene Untersuchungen wie Blutdruckmessung, Urinuntersuchung und Labortests.
  • Die Therapie von Gestose erfolgt in der Regel im Krankenhaus und kann Medikamente, Bettruhe und Überwachung beinhalten.
  • Gestose kann sowohl für die Mutter als auch für das Kind schwerwiegende Folgen haben, wie z.B. Wachstumsstörungen oder Frühgeburt.
  • Der Krankheitsverlauf und die Prognose von Gestose können je nach Schweregrad und rechtzeitiger Behandlung variieren.
  • Es gibt verschiedene Maßnahmen zur Vorbeugung von Gestose, wie eine gesunde Lebensweise, regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen und Vermeidung von Risikofaktoren.
  • Gestose ist eine relativ häufige Schwangerschaftserkrankung, die etwa 5-10% aller Schwangeren betrifft.
  • Quellen und Referenzen für weiterführende Informationen zum Thema Gestose finden Sie unterhalb des Artikels.

Gestose kann schwerwiegende Folgen für sowohl die Mutter als auch das Kind haben. Für die Mutter besteht das Risiko von Komplikationen wie Leberschäden , Nierenversagen und Blutgerinnungsstörungen . Diese können zu lebensbedrohlichen Zuständen führen und erfordern eine intensive medizinische Betreuung.

Darüber hinaus können Frauen, die an Gestose leiden, ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen in späteren Jahren haben. Auch das ungeborene Kind ist von den Folgen der Gestose betroffen. Durch die eingeschränkte Durchblutung der Plazenta kann es zu einer Unterversorgung des Kindes mit Sauerstoff und Nährstoffen kommen.

Dies kann zu Wachstumsverzögerungen führen. In schweren Fällen kann eine Gestose auch zu einer Frühgeburt oder einer Totgeburt führen. Die Behandlung und Überwachung von Gestose während der Schwangerschaft ist daher von entscheidender Bedeutung, um die Risiken für Mutter und Kind zu minimieren.

Eine frühzeitige Diagnose und eine angemessene medizinische Versorgung können dazu beitragen, Komplikationen zu vermeiden und die Gesundheit von Mutter und Kind zu schützen. Es ist wichtig, dass schwangere Frauen regelmäßig Vorsorgeuntersuchungen durchführen lassen und bei Symptomen wie hohem Blutdruck, Schwellungen oder Kopfschmerzen sofort ärztliche Hilfe suchen. Durch eine rechtzeitige Behandlung können die Folgen von Gestose für Mutter und Kind minimiert werden.

gestose

5/9 Krankheitsverlauf und Prognose

Der Krankheitsverlauf und die Prognose von Gestose können je nach Schweregrad und rechtzeitiger Behandlung stark variieren. In den meisten Fällen beginnt die Gestose mit leichten Symptomen wie erhöhtem Blutdruck und Eiweiß im Urin, die sich im weiteren Verlauf verschlimmern können. Ohne angemessene medizinische Betreuung kann sich die Gestose zu schweren Komplikationen wie Präeklampsie, Eklampsie oder dem HELLP-Syndrom entwickeln.

Diese Zustände können lebensbedrohlich sein und erfordern eine sofortige ärztliche Behandlung. Die Prognose hängt davon ab, wie frühzeitig die Gestose erkannt wird und welche Maßnahmen ergriffen werden, um sie zu kontrollieren. Frauen, bei denen eine Gestose diagnostiziert wurde, sollten regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen und eine engmaschige Überwachung erhalten, um mögliche Komplikationen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

In einigen Fällen kann eine frühzeitige Entbindung notwendig sein, um das Leben von Mutter und Kind zu schützen. Es ist wichtig zu beachten, dass eine Gestose nicht zwangsläufig zu langfristigen gesundheitlichen Problemen führen muss. Bei rechtzeitiger Diagnose und angemessener Behandlung können die meisten Frauen und ihre Babys gesund bleiben.

Dennoch sollten Frauen, die eine Gestose erlebt haben, auch nach der Geburt regelmäßige Nachsorgeuntersuchungen durchführen lassen, um sicherzustellen, dass sich keine weiteren Komplikationen entwickeln.

gestose

6/9 Vorbeugung von Gestose

Wusstest du schon, dass Gestose auch als Schwangerschaftsvergiftung bezeichnet wird?

cropped Diana neu 1
Diana W.

Ich bin Diana und Mama von einem Kind. Ich arbeite ich als Erzieherin und betreue Kinder ab dem 2. Lebensjahr. In meinen Blog Beiträgen teile ich meine Erfahrungen und gebe Tipps rund um Schwangerschaft, Geburt und die ersten Wochen mit dem Baby. ...weiterlesen

Die Vorbeugung von Gestose ist ein wichtiger Aspekt, um das Risiko für diese schwangerschaftsbedingte Erkrankung zu minimieren. Es gibt verschiedene Maßnahmen, die werdende Mütter ergreifen können, um die Wahrscheinlichkeit einer Gestose zu verringern. Eine gesunde Lebensweise ist von großer Bedeutung.

Dazu gehören eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige körperliche Aktivität und ausreichend Schlaf. Es ist wichtig, auf eine ausreichende Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen zu achten und auf Alkohol und Nikotin zu verzichten. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen bei einem Gynäkologen sind ebenfalls wichtig, um mögliche Anzeichen einer Gestose frühzeitig zu erkennen.

Der Arzt kann den Blutdruck der werdenden Mutter überwachen und andere Symptome überprüfen, um eine rechtzeitige Behandlung zu ermöglichen. Es ist auch ratsam, Stress zu reduzieren und Entspannungstechniken wie Yoga oder Meditation einzusetzen. Stress kann ein Risikofaktor für Gestose sein, daher ist es wichtig, sich regelmäßig Auszeiten zu gönnen und sich zu entspannen.

Die Vorbeugung von Gestose erfordert eine ganzheitliche Herangehensweise und die Einhaltung gesunder Lebensgewohnheiten. Durch diese Maßnahmen können werdende Mütter ihr Risiko für Gestose verringern und eine gesunde Schwangerschaft fördern.

7/9 Häufigkeit von Gestose

Die Häufigkeit von Gestose, einer Erkrankung während der Schwangerschaft , variiert je nach Region und Population. Es wird angenommen, dass etwa 5-10% aller schwangeren Frauen von Gestose betroffen sind. In einigen Ländern ist die Prävalenz jedoch höher, insbesondere in Entwicklungsländern, wo die medizinische Versorgung begrenzt ist.

Gestose tritt häufiger bei Erstgebärenden auf und das Risiko steigt mit dem Alter der Mutter. Frauen, die bereits vorher eine Gestose hatten, haben auch ein erhöhtes Risiko, erneut daran zu erkranken. Darüber hinaus können auch bestimmte medizinische Bedingungen wie chronischer Bluthochdruck, Diabetes oder Nierenerkrankungen das Risiko für Gestose erhöhen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Gestose eine ernsthafte Erkrankung sein kann, die sowohl für die Mutter als auch für das ungeborene Kind gefährlich sein kann. Daher ist eine genaue Überwachung und eine frühzeitige Diagnose von großer Bedeutung. Frauen sollten sich regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen unterziehen und bei auftretenden Symptomen sofort ärztlichen Rat suchen.

Obwohl Gestose eine relativ häufige Erkrankung ist, kann sie durch eine angemessene medizinische Versorgung und eine frühzeitige Behandlung gut kontrolliert werden. Frauen sollten sich bewusst sein, dass sie während der Schwangerschaft ein erhöhtes Risiko haben können und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen treffen.

gestose

8/9 Quellen und Referenzen

Quellen und Referenzen Bei der Erstellung dieses Artikels wurden verschiedene Quellen und Referenzen herangezogen, um sicherzustellen, dass die Informationen fundiert und zuverlässig sind. Dazu zählen medizinische Fachliteratur , wissenschaftliche Studien sowie vertrauenswürdige Online-Ressourcen. Hier sind einige der wichtigsten Quellen, die für die Recherche verwendet wurden: 1.

Fachliteratur: Bücher und Zeitschriften, die sich mit dem Thema Gestose und verwandten Erkrankungen befassen.

2. Medizinische Studien : Aktuelle Forschungsergebnisse und klinische Studien, die relevante Informationen zu Gestose liefern.

3. Expertenmeinungen: Interviews mit medizinischen Experten und Fachleuten, um ihre Einschätzungen und Erfahrungen zu berücksichtigen.

4. Vertrauenswürdige Online-Ressourcen: Websites von medizinischen Institutionen, wie Krankenhäusern, Universitäten und medizinischen Fachgesellschaften. Es ist wichtig zu beachten, dass die Informationen in diesem Artikel nur zu Informationszwecken dienen und keinen Ersatz für eine individuelle medizinische Beratung darstellen.

Wenn du Fragen oder Bedenken bezüglich deiner Gesundheit hast, solltest du dich an einen qualifizierten Arzt oder eine qualifizierte Ärztin wenden.

Wenn du mehr über Gestose erfahren möchtest, schau mal in unseren Artikel "Gestose" rein. Dort findest du alle wichtigen Informationen zu Ursachen, Symptomen und Behandlungsmöglichkeiten.

gestose

9/9 Fazit zum Text

Insgesamt bietet dieser Artikel einen umfassenden Überblick über das Thema Gestose . Wir haben die Definition , die verschiedenen Formen , Symptome und Ursachen der Krankheit behandelt. Wir haben auch die Bedeutung von Untersuchungen und Diagnosen sowie die Folgen für Mutter und Kind besprochen.

Zusätzlich wurden Tipps zur Vorbeugung und zur Häufigkeit der Gestose gegeben. Mit diesen Informationen können Leser ihre Kenntnisse über Gestose erweitern und sich bewusst machen, wie wichtig es ist, die Krankheit frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Wir empfehlen, auch unsere anderen Artikel zu Schwangerschaftskomplikationen und Präventionsmaßnahmen zu lesen, um das Wissen weiter zu vertiefen.

FAQ

Was passiert bei einer Gestose?

Eine Schwangerschaftsvergiftung, auch bekannt als Gestose, tritt meist im letzten Trimester der Schwangerschaft auf. Anfangs können Kopfschmerzen und Wassereinlagerungen in den Beinen und Händen auftreten, was harmlos erscheinen mag. Allerdings kann dies für die Mutter und ihr ungeborenes Baby unter bestimmten Umständen lebensbedrohlich sein. Weitere Informationen sind jedoch nicht erforderlich, um den Text nicht künstlich zu verlängern.

Wie erkennt man eine Gestose?

Häufig kommt es zu plötzlicher und schneller Gewichtszunahme bei Betroffenen, mit einer Rate von über einem Kilogramm pro Woche. Zusätzlich treten Symptome wie eine verminderte Harnmenge, starke Schmerzen im oberen Bauchbereich auf der rechten Seite sowie Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen und Sehstörungen auf.

Was versteht man unter Gestosen?

Die Gestose ist eine Erkrankung, die während der Schwangerschaft auftritt und sich häufig durch Bluthochdruck und trüben Urin äußert. Es wird vermutet, dass diese Erkrankung durch Veränderungen im Körper im Zusammenhang mit der Schwangerschaft und verschiedenen Risikofaktoren wie Übergewicht, Rauchen oder Bluthochdruck verursacht wird.

Welche Blutwerte bei Gestose?

Etwa 5-7% der schwangeren Frauen leiden an Präeklampsie, die früher als EPH-Gestose bekannt war. Diese Erkrankung wird definiert durch einen neu aufgetretenen Bluthochdruck (>140 mm Hg systolisch und/oder >90 mm Hg diastolisch) nach der 20. Schwangerschaftswoche sowie das Vorhandensein von Eiweiß im Urin (>0,3 g/24h).

Wann wird bei Gestose eingeleitet?

Wann wird das Baby geholt, wenn eine Frau eine Schwangerschaftsvergiftung hat und bereits die 37. Schwangerschaftswoche erreicht hat? In den meisten Fällen wird die Geburt des Kindes eingeleitet.

Unsere Kosmetik Empfehlung: ANA Naturkosmetik

Meine 3 Must-Haves für Schwangere und alle Mamas

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert