Geburtsvorbereitung: Alles Wichtige für eine entspannte und natürliche Geburt

Inhaltsverzeichnis

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft ! Die Geburt deines Babys rückt immer näher und du fragst dich, wie du dich am besten darauf vorbereiten kannst? Dann bist du hier genau richtig.

Denn in diesem Artikel gehen wir gemeinsam auf die Wichtigkeit der Geburtsvorbereitung ein und zeigen dir verschiedene Möglichkeiten auf, wie du dich optimal auf die Geburt vorbereiten kannst. Wusstest du zum Beispiel, dass Frauen , die sich gut auf die Geburt vorbereitet haben, oft eine kürzere Geburtsdauer und weniger Schmerzen während der Geburt haben? Lass uns also direkt loslegen und herausfinden, welche Geburtsvorbereitungsmöglichkeiten zu dir passen könnten.

Schnellcheck: Die Highlights des Artikels

  • Geburtsvorbereitungskurse und Beleghebammen können physische und mentale Vorteile bieten sowie die Rolle des Partners stärken.
  • Sanfter Sport und Entspannungstechniken wie Schwangerschaftsyoga und Atemtechniken können zur Geburtsvorbereitung beitragen.
  • Natürliche Methoden wie Himbeerblättertee, Damm-Massage, Heublumen-Dampfsitzbad und Akupunktur können ebenfalls hilfreich sein, ebenso wie die Wahl des Geburtsortes und die Vorbereitung auf die Zeit nach der Geburt.

Geburtsvorbereitung

1/7 Die Wichtigkeit der Geburtsvorbereitung

Physische und mentale Vorteile

Eine Geburt ist ein einzigartiges Erlebnis, das körperliche und emotionale Herausforderungen mit sich bringt. Eine gute Vorbereitung kann dabei helfen, die physischen und mentalen Belastungen zu reduzieren. Durch gezielte Übungen und Entspannungstechniken kann das Körpergefühl gestärkt und das Vertrauen in die eigene Kraft aufgebaut werden.

Auch der Partner kann hier eine wichtige Rolle spielen, indem er als Unterstützer und Helfer fungiert. Die Vorteile einer Geburtsvorbereitung liegen auf der Hand: Eine gute Vorbereitung kann dazu beitragen, dass die Geburt schneller und einfacher verläuft, die Schmerzen reduziert werden und die Regeneration nach der Geburt schneller erfolgt. Auch die mentale Stärke wird gestärkt, was insbesondere in den Anfangsmonaten mit dem Baby von Vorteil ist.

Eine gute Geburtsvorbereitung kann also dazu beitragen, dass die Geburt zu einem positiven Erlebnis wird und die Zeit danach entspannter verläuft.

Wenn du dich auf die Geburt vorbereitest und dich fragst, was eine Doula ist und welche Vorteile sie im Geburtsprozess mit sich bringt, schau unbedingt in unserem Artikel "Doula - Alles Wissenswerte über Aufgaben, Ausbildung und Vorteile im Geburtsprozess" vorbei.

Geburtsvorbereitung

Die Rolle des Partners

Die Geburt eines Kindes ist ein einzigartiges Erlebnis, bei dem die Anwesenheit des Partners von unschätzbarem Wert sein kann. Der Partner kann der Gebärenden emotionalen Support geben und ihr helfen, sich sicher und geborgen zu fühlen. Es ist wichtig, dass der Partner sich auf die Geburt vorbereitet und seine Rolle versteht.

So kann er der Frau während der Geburt helfen, ihr den Rücken massieren, ihr Wasser reichen oder ihr Mut zusprechen. Auch nach der Geburt ist es wichtig, dass der Partner für die Frau da ist und ihr bei der Versorgung des Kindes und im Haushalt hilft. Eine gute Vorbereitung durch Geburtsvorbereitungskurse oder Gespräche mit einer Hebamme kann dabei helfen, die Rolle des Partners besser zu verstehen und ihm mehr Sicherheit zu geben. Für ausführlichere Informationen zu Geburtsvorbereitungskursen besuche gerne diesen Link .

So kann das Paar gemeinsam die Geburt und die Zeit danach meistern.

Falls du noch unsicher bist, ob ein Geburtsvorbereitungskurs das Richtige für dich ist, lies doch mal unseren Artikel zum Thema "Geburtsvorbereitungskurs" .

Geburtsvorbereitung

2/7 Geburtsvorbereitungskurse und Hebamme

Was wird in einem Kurs vermittelt?

Geburtsvorbereitungskurse sind für werdende Eltern eine großartige Möglichkeit, sich auf die bevorstehende Geburt ihres Babys vorzubereiten. In diesen Kursen wird Ihnen alles vermittelt, was Sie wissen müssen, um sicher und selbstbewusst durch die Geburt zu gehen. Sie erfahren, wie Sie sich während der Schwangerschaft und während der Wehen entspannen können, welche Atemtechniken Sie verwenden sollten und wie Sie Schmerzen lindern können.

Darüber hinaus können Sie sich auf die Rolle des Partners vorbereiten und lernen, wie er Ihnen während der Geburt helfen kann. Ein Geburtsvorbereitungskurs hilft Ihnen auch dabei, den Geburtsprozess besser zu verstehen, was die Angst vor dem Unbekannten lindern kann. Sie werden sich nach dem Kurs sicherer und besser vorbereitet fühlen.

Eine Hebamme kann Sie während des Kurses unterstützen und auch während der Geburt begleiten, um Ihnen die bestmögliche Betreuung zu bieten.

Geburtsvorbereitung

Die Vorteile einer Beleghebamme

Eine Beleghebamme kann während der Schwangerschaft , Geburt und Wochenbettzeit eine sehr wertvolle Unterstützung sein. Im Gegensatz zum Wechsel zwischen verschiedenen Hebammen im Krankenhaus oder Geburtshaus, begleitet eine Beleghebamme die Schwangere kontinuierlich. Das schafft Vertrauen und erleichtert die Kommunikation.

Eine Beleghebamme kennt die Vorstellungen und Wünsche der Schwangeren und kann darauf individuell eingehen. Auch während der Geburt ist eine Beleghebamme eine große Hilfe. Sie kann die Schwangere bei der Schmerzlinderung unterstützen und hat Erfahrung im Umgang mit Komplikationen.

Im Wochenbett steht sie als Ansprechpartnerin für Fragen und Unsicherheiten zur Verfügung. Eine Beleghebamme bietet somit eine kontinuierliche Begleitung und individuelle Unterstützung, die zu einer positiven Geburtserfahrung beiträgt. Wenn du mehr über Geburtserfahrungen erfahren möchtest, schau doch mal auf diesem Link vorbei.

Geburtsvorbereitung

3/7 Sanfter Sport und Entspannungstechniken

Schwangerschaftsyoga

Schwangerschaftsyoga: Entspannung und Fitness für werdende Mütter Schwangerschaftsyoga ist eine wunderbare Möglichkeit für werdende Mütter, sich körperlich und mental auf die Geburt vorzubereiten. Yoga hilft dabei, die Muskulatur zu stärken, die Beweglichkeit zu verbessern und Verspannungen zu lösen. Gleichzeitig sorgt es für Entspannung und Ausgeglichenheit, was besonders wichtig ist in der aufregenden Zeit der Schwangerschaft.

Im Schwangerschaftsyoga werden spezielle Übungen durchgeführt, die auf die Bedürfnisse der Schwangeren abgestimmt sind. Die Asanas (Körperhaltungen) sind so angepasst, dass sie für die werdende Mutter angenehm und sicher sind. Auch Atemübungen und Entspannungstechniken gehören zum Schwangerschaftsyoga dazu.

Neben den körperlichen Vorteilen unterstützt das Schwangerschaftsyoga auch die mentale Gesundheit. Es hilft dabei, Ängste und Sorgen zu reduzieren und das Vertrauen in den eigenen Körper und die eigene Fähigkeit zur Geburt zu stärken. Wer sich für Schwangerschaftsyoga interessiert, sollte unbedingt einen zertifizierten Kurs besuchen.

Hier wird man von erfahrenen Lehrern betreut und kann sich mit anderen werdenden Müttern austauschen. Schwangerschaftsyoga ist eine tolle Möglichkeit, um sich auf die Geburt vorzubereiten und die Schwangerschaft in vollen Zügen zu genießen.

Um während deiner Schwangerschaft fit und entspannt zu bleiben, haben wir tolle Yoga-Tipps in unserem Artikel "Yoga in der Schwangerschaft: Tipps für dein Wohlbefinden" für dich zusammengestellt.

Geburtsvorbereitung

Wehen veratmen und Atemtechniken

Eine der wichtigsten Fähigkeiten, die eine werdende Mutter während der Geburt braucht, ist die Fähigkeit, ihre Wehen zu veratmen. Es gibt viele Atemtechniken, die dabei helfen können, die Schmerzen während der Wehen zu lindern und den Geburtsprozess zu erleichtern. Eine beliebte Technik ist die " Hechelatmung ", bei der man schnell und flach atmet, um die Muskeln im Körper zu entspannen.

Eine andere Technik ist die " progressive Muskelentspannung ", bei der man bestimmte Muskelgruppen im Körper nacheinander anspannt und entspannt, um sich zu beruhigen. Es ist wichtig, dass werdende Mütter verschiedene Atemtechniken ausprobieren und herausfinden, welche am besten für sie funktionieren. Eine gute Geburtsvorbereitung kann dabei helfen, die richtigen Techniken zu erlernen und Selbstvertrauen aufzubauen, damit die Geburt so stressfrei wie möglich verläuft.

Um deine Wehen besser veratmen zu können, lies unbedingt unseren Artikel über "Atmung und Atemtechniken für eine entspannte Geburt" .

Geburtsvorbereitung

4/7 Natürliche Methoden zur Geburtsvorbereitung

Himbeerblättertee und Datteln

Himbeerblättertee und Datteln sind in der Schwangerschaft ein beliebtes Hausmittel zur Geburtsvorbereitung . Himbeerblättertee soll die Gebärmutter auf die anstehende Geburt vorbereiten und die Wehen fördern. Datteln hingegen enthalten wichtige Nährstoffe und sollen die Energie für die Geburt liefern.

Beide können ab der 36. Schwangerschaftswoche konsumiert werden. Allerdings sollte vorher mit der Hebamme oder dem Arzt abgesprochen werden, ob diese Methode für die eigene Schwangerschaft geeignet ist.

Wie bei allen natürlichen Methoden zur Geburtsvorbereitung gibt es keine Garantie für eine schnelle und reibungslose Geburt, aber es lohnt sich, es auszuprobieren.

Damm-Massage

Die Damm-Massage ist eine natürliche Methode, um sich auf die Geburt vorzubereiten. Durch das Massieren des Dammgewebes wird die Durchblutung gesteigert und das Gewebe gedehnt, was Verletzungen während der Geburt vorbeugen kann. Diese Massage sollte ab der 34.

Schwangerschaftswoche regelmäßig durchgeführt werden und kann auch vom Partner übernommen werden. Verwenden Sie hierfür ein natürliches Öl wie Mandel- oder Jojobaöl. Beginnen Sie mit sanften kreisenden Bewegungen und steigern Sie nach und nach den Druck.

Sollten Sie Schmerzen empfinden, brechen Sie die Massage ab oder reduzieren Sie den Druck. Durch die regelmäßige Anwendung der Damm-Massage können Sie sich auf die Geburt vorbereiten und die Wahrscheinlichkeit von Dammrissen oder einem Dammschnitt verringern. Sprechen Sie jedoch vorher mit Ihrer Hebamme oder Ihrem Arzt, ob die Damm-Massage für Sie geeignet ist.

Wenn du dich während deiner Schwangerschaft entspannen möchtest, ist ein Heublumenbad eine tolle Option - lies unseren Artikel über "Heublumenbad in der Schwangerschaft" für alle Infos dazu.

Geburtsvorbereitung

Heublumen-Dampfsitzbad

Ein entspannendes Heublumen-Dampfsitzbad kann eine wunderbare Methode zur Vorbereitung auf die Geburt sein. Die Dämpfe wirken beruhigend auf Körper und Geist und können helfen, den Beckenbereich zu lockern. Hierfür gibt es spezielle Mischungen aus verschiedenen Kräutern und Blüten , die in heißem Wasser aufgegossen werden.

Das Sitzbad sollte etwa 20-30 Minuten dauern und kann mehrmals pro Woche wiederholt werden. Vor allem in den letzten Wochen der Schwangerschaft kann ein Heublumen-Dampfsitzbad eine wohltuende und entspannende Wirkung haben. Bitte beachte jedoch, dass bei Komplikationen oder Unsicherheiten Rücksprache mit der Hebamme oder dem Arzt gehalten werden sollte.

Geburtsvorbereitung

Akupunktur

Akupunktur - Eine sanfte Methode zur Geburtsvorbereitung Akupunktur ist eine alternative Methode, die während der Schwangerschaft zur Geburtsvorbereitung angewendet wird. Die Methode stammt aus der traditionellen chinesischen Medizin und wird seit Jahren erfolgreich eingesetzt. Durch das Setzen von Nadeln an bestimmten Punkten des Körpers werden Blockaden gelöst und der Körper ins Gleichgewicht gebracht. Mehr erfahren über Geburtsvorbereitung ? Besuche diesen Link für nützliche Tipps und Ratschläge.

In der Geburtsvorbereitung kann Akupunktur dazu beitragen, den Körper auf die Geburt vorzubereiten und Schmerzen zu lindern. Akupunktur kann ab der 36. Schwangerschaftswoche angewendet werden und sollte von einem erfahrenen Akupunkteur durchgeführt werden.

Die Nadeln werden an bestimmten Punkten im Rücken und an den Füßen gesetzt. Die Methode ist schmerzfrei und hat keine Nebenwirkungen. Studien haben gezeigt, dass Akupunktur die Geburtsdauer verkürzen und den Einsatz von Schmerzmitteln reduzieren kann.

Wenn du eine natürliche Methode suchst, um dich auf die Geburt vorzubereiten, ist Akupunktur eine gute Wahl. Suche einen erfahrenen Akupunkteur auf und lass dich beraten. Die Methode ist sicher und kann dir helfen, eine entspannte und schmerzfreie Geburt zu erleben.

Geburtsvorbereitung

5/7 Die Wahl des Geburtsortes und die Erstellung eines Geburtsplans

Krankenhaus , Geburtshaus oder Hausgeburt ?

Krankenhaus, Geburtshaus oder Hausgeburt? Eine der wichtigsten Entscheidungen, die werdende Eltern treffen müssen, ist die Wahl des Geburtsortes. Es gibt drei Möglichkeiten: Krankenhaus, Geburtshaus oder Hausgeburt.

Jeder Ort hat seine Vor- und Nachteile. Im Krankenhaus sind medizinische Geräte und Experten jederzeit verfügbar. Es ist ein sicherer Ort, um zu gebären.

Allerdings können die Regeln des Krankenhauses die Geburtserfahrung einschränken. Im Geburtshaus können die Eltern ihre Geburtserfahrung individueller gestalten. Sie können ihre eigene Musik spielen oder ihre eigene Beleuchtung wählen.

Es ist ein sicherer Ort, aber medizinische Geräte sind begrenzter verfügbar. Falls es Komplikationen gibt, wird die Geburt ins Krankenhaus verlegt. Hausgeburten sind für viele Eltern eine attraktive Option.

Sie bieten eine familiäre Atmosphäre und größere Freiheit, die Geburtserfahrung zu gestalten. Allerdings ist eine Hausgeburt nicht für jede Schwangerschaft geeignet und die Eltern müssen sich selbst um die Vorbereitung kümmern. Es gibt keine richtige oder falsche Wahl.

Es hängt alles von den Bedürfnissen und Wünschen der Eltern ab. Es ist wichtig, dass sie sich über die Vor- und Nachteile jedes Ortes informieren und eine fundierte Entscheidung treffen.

Geburtsvorbereitung

Wichtige Punkte für den Geburtsplan

Ein Geburtsplan ist eine wertvolle Hilfe bei der Vorbereitung auf die Geburt. Hier können werdende Eltern ihre Wünsche und Vorstellungen für den Ablauf der Geburt festhalten und dem medizinischen Personal mitteilen. Ein gut durchdachter Geburtsplan kann dazu beitragen, dass die Geburt den Vorstellungen der Eltern so nahe wie möglich kommt. Hier findest du einen umfassenden Geburtsplan , um dich auf die bevorstehende Geburt vorzubereiten:

Wichtige Punkte, die in einem Geburtsplan nicht fehlen sollten, sind zum Beispiel die Wahl des Geburtsortes, die Begleitung durch den Partner, Schmerzlinderungsmethoden und die Möglichkeit der natürlichen Geburt. Auch die Frage, wer das Neugeborene nach der Geburt versorgen soll und ob es gestillt werden soll, sollte im Geburtsplan berücksichtigt werden. Werdende Eltern sollten den Geburtsplan rechtzeitig erstellen und mit ihrer Hebamme oder ihrem Arzt besprechen, um mögliche Fragen oder Bedenken zu klären.

So kann die Geburt zu einem positiven Erlebnis werden.

Wenn es langsam aber sicher auf die Geburt zugeht, solltest du unsere ultimative Checkliste für die Kliniktasche zur Hand haben - schau mal hier: "Kliniktasche Geburt: Die ultimative Checkliste" .

Geburtsvorbereitung

6/7 Vorbereitung auf die Zeit nach der Geburt

Kliniktasche packen

Für den Moment, auf den du neun Monate gewartet hast, ist es wichtig, dass du dich gut vorbereitest. Und dazu gehört auch, eine Kliniktasche zu packen. Es mag banal klingen, aber wenn es soweit ist, wirst du froh sein, alles Wichtige dabei zu haben.

Was sollte also in die Tasche? Fangen wir mit dem Offensichtlichen an: bequeme Kleidung , ein paar Socken, Hygieneartikel , Körperpflegeprodukte und ein Handtuch. Aber es gibt noch mehr Dinge, die du nicht vergessen solltest.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Stillkissen , deinem Lieblingsgetränk oder Snacks, die dich auf Trab halten? Auch ein Buch oder Magazin kann dir helfen, die Zeit im Krankenhaus angenehmer zu gestalten. Und was ist mit Musik?

Eine Playlist mit deinen Lieblingssongs kann dir helfen, dich zu entspannen und Kraft zu tanken. Denke auch daran, dass dein Partner oder eine Begleitperson auch etwas zum Wechseln und Schlafen brauchen wird. Wenn du alles Wichtige dabei hast, kannst du dich auf das konzentrieren, was wirklich zählt: die bevorstehende Geburt deines Babys.

Geburtsvorbereitung

Wochenbett vorbereiten

Wochenbett vorbereiten Das Wochenbett ist eine wichtige Zeit für die frisch gebackene Mutter und ihr Baby . Um diese Zeit zu erleichtern, gibt es einige Dinge, die man im Voraus vorbereiten kann. Dazu gehört zum Beispiel das Packen der Kliniktasche , aber auch die Vorbereitung des eigenen Zuhauses .

Es kann hilfreich sein, bereits vor der Geburt eine Liste anzufertigen, welche Dinge man benötigt und wer einem in dieser Zeit helfen kann. Auch das Vorplanen von Mahlzeiten und das Bereitlegen von Stillkissen und Wickelutensilien kann nützlich sein. So kann man sich ganz auf das Wichtigste konzentrieren: Die Zeit mit dem Baby und die eigene Erholung.


Du möchtest dich auf die Geburt vorbereiten und wünschst dir eine möglichst schmerzarme Erfahrung? In diesem Video findest du Tipps für den Alltag, die dir helfen können, dich optimal auf die Geburt vorzubereiten. Erfahre, wie du dich körperlich und mental auf die Geburt einstellen kannst und wie du dich während der Schwangerschaft am besten entspannen kannst. Lass dich inspirieren und bereite dich gemeinsam mit diesem Video auf eine positive Geburtserfahrung vor.

Geschwisterkinder einbeziehen

Die Ankunft eines neuen Familienmitglieds kann für Geschwisterkinder eine aufregende, aber auch herausfordernde Zeit sein. Es ist wichtig, sie in den Prozess der Geburtsvorbereitung einzubeziehen, um ihnen ein Gefühl von Beteiligung und Bedeutung zu geben. Eine Möglichkeit, dies zu tun, ist, sie bei der Zusammenstellung der Kliniktasche zu beteiligen oder ihnen zu helfen, das Babyzimmer vorzubereiten.

Es kann auch hilfreich sein, ihnen altersgerechte Bücher oder Videos über Babies und Geburt zu zeigen, um ihre Neugier zu wecken und Ängste abzubauen. Während der Geburt können sie von Verwandten oder Freunden betreut werden, die sie ablenken und beschäftigen, während die Eltern sich auf die Geburt konzentrieren. Nach der Geburt sollten Eltern Zeit und Raum schaffen, um Geschwisterkindern zu helfen, eine Beziehung zum neuen Baby aufzubauen und sich an die neuen Umstände anzupassen.

Durch die Einbeziehung von Geschwisterkindern in den Prozess der Geburtsvorbereitung können Eltern dazu beitragen, dass die gesamte Familie eine reibungslose und positive Übergangsphase durchläuft.

Geburtsvorbereitung

7/7 Fazit zum Text

Ich hoffe, dieser Artikel hat dir geholfen, dich auf die Geburt deines Kindes vorzubereiten. Die Geburtsvorbereitung ist ein wichtiger Schritt, um physisch und mental bereit zu sein und eine positive Geburtserfahrung zu haben. Wir empfehlen dir, dich immer von einer Hebamme begleiten zu lassen und dich über natürliche Methoden wie Schwangerschaftsyoga , Damm-Massage und Akupunktur zu informieren.

Denke auch daran, einen Geburtsplan zu erstellen und dich auf die Zeit nach der Geburt vorzubereiten. Wir wünschen dir alles Gute für deine bevorstehende Geburt und haben noch viele weitere informative Artikel rund um das Thema Schwangerschaft und Geburt.

FAQ

Was tun damit die Geburt leichter wird?

Es gibt noch ein weiteres Mittel, das werdenden Müttern dabei helfen kann, die Geburt zu erleichtern: Leinsamen! Ab der 35. Schwangerschaftswoche kannst du 1-2 Esslöffel geschrotete Leinsamen in dein Müsli geben und von den verdauungsfördernden Eigenschaften profitieren. Leinsamen können auch unterstützend bei der Wehentätigkeit wirken. Probier es einfach mal aus!

Wann auf die Geburt vorbereiten?

Damit Du später weniger Schmerzen nach der Geburt hast und wahrscheinlich auch weniger anfällig für Dammrisse oder Dammschnitte bist, solltest Du ab der 34. Schwangerschaftswoche damit beginnen, Dein Gewebe regelmäßig zu massieren. Eine gut durchblutete Perinealregion kann dazu beitragen, dass sich das Gewebe besser dehnt und somit weniger Verletzungen auftreten. Also leg los und gönn Dir regelmäßige Massagen - Dein Körper und Dein Baby werden es Dir danken!

Was fördert die Öffnung des Muttermundes?

Wenn es um sexuelle Erregung geht, produziert dein Körper das Hormon Namens Oxytocin. Das Sperma trägt ebenfalls dazu bei, indem es Gewebehormone enthält, die den Muttermund weicher machen und helfen, den Gebärmutterhals zu verlängern. Wusstest du auch, dass Frauen während der Erregungskurve eine erhöhte Durchblutung ihrer Geschlechtsorgane haben? Dies erhöht die Empfindlichkeit für Berührung und kann zu einem intensiveren Orgasmus führen.

Haben es sportliche Frauen leichter bei der Geburt?

Bist du schwanger und besorgt über mögliche Schwangerschaftsbeschwerden? Wie wäre es, wenn ich dir sage, dass körperliche Fitness helfen kann, diese zu reduzieren? Denn durch Sport werden deine Abwehrkräfte gestärkt und dein Körper besser mit Sauerstoff versorgt. Das kann dazu führen, dass deine Geburt leichter wird und du dich schneller nach der Geburt erholst. Also bleib' fit und genieße eine gesunde Schwangerschaft!

Was tut am meisten weh bei der Geburt?

Wie geht's? Ich soll dir sagen, was in der Austreibungsphase einer natürlichen Geburt passiert. In dieser Phase müssen sich der Muttermund und der Dammbereich extrem dehnen, damit das Baby herauskommen kann. Das kann für viele Frauen sehr schmerzhaft sein und oft beschreiben sie es als die schmerzhafteste Phase der Geburt. Währenddessen presst die Mutter instinktiv mit ihren Bauchmuskeln das Baby nach unten. Ist das schon klar? Wenn nicht, frag gerne nach!

Unsere Kosmetik Empfehlung: ANA Naturkosmetik

Meine 3 Must-Haves für Schwangere und alle Mamas

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren