Frau aus Alabama mit zwei Gebärmüttern erwartet Zwillinge, je einen in jeder Gebärmutter: Chance von ‚1 zu 50 Millionen‘

person touching person's belly

Inhaltsverzeichnis

Seltenes Phänomen: Kelsey Hatcher hat Zwillingsbabys in zwei Gebärmüttern

Kelsey Hatcher war erst 17 Jahre alt, als sie entdeckte, dass sie zwei Gebärmütter hat. 15 Jahre später kam die zweite Überraschung: Kelsey, die in Alabama lebt, ist mit Zwillingen schwanger – eines in jeder Gebärmutter. Fox News Digital interviewte die heute 32-jährige Mutter und Fitness-Trainerin, die bereits drei Kinder hat, über ihre extrem seltene Schwangerschaft.

Erkenntnis eines seltenen medizinischen Falls

„Bei einigen kleineren Komplikationen wurde ein Frauenarzttermin vereinbart und bei der Untersuchung und dem Ultraschall wurde es dann entdeckt“, erzählte Kelsey. Sie hat eine sehr seltene medizinische Erkrankung namens Uterus Didelphys, welche nur ungefähr 0,3% der Bevölkerung betrifft. Kelsey beschreibt ihre Gebärmütter als in etwa die Größe einer halbierten normalen Gebärmutter.

Die Ultraschalluntersuchung bringt Klarheit

Bei ihrer letzten Schwangerschaft war Kelsey sehr aufgeregt, bevor der Achtwochen-Ultraschall durchgeführt wurde. Als die Technikerin scannte und bestätigte, dass alles gut aussieht, fragte Kelsey, ob es wirklich nur ein Baby gibt. „Sie lächelte und stimmte zu, aber dann erinnerte ich sie daran, dass ich eine zweite Gebärmutter habe“. Bei dem Versuch, die andere Gebärmutter zu scannen, unterbrach Kelsey die Technikerin mit den Worten: „Oh mein Gott, da ist noch eins!“.

person holding belly photo

Rarität dieses medizinischen Falls

Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau zwei Gebärmütter hat und in beiden schwanger wird, liegt bei etwa eins zu 50 Millionen. Kelseys Ärzte waren genauso schockiert wie sie selbst, als die Schwangerschaft bekannt wurde.

Entstehung von zweieiigen Zwillingen

Die beiden Babys, beides Mädchen, entsprechen genetisch der Definition von zweieiigen Zwillingen. „Da die Schwangerschaften in getrennten Gebärmüttern stattfinden, wissen wir, dass sie durch zwei verschiedene Eizellen und zwei verschiedene Spermien entstanden sind, das bedeutet, sie werden zweieiige Zwillinge sein“, erklärte Dr. Shweta Patel, ihre behandelnde Ärztin an der Universität von Alabama in Birmingham.

Risiken und Vorsichtsmaßnahmen bei der ungewöhnlichen Schwangerschaft

Kelsey sagte, dass die Risiken für ihre beiden Schwangerschaften die gleichen waren wie bei einer einzelnen Schwangerschaft. Ihr drittes Trimester war jedoch intensiver, da es sowohl von ihrem regulären Frauenarzt als auch von einem Hochrisiko-Team betreut wurde.

Planung der Geburt

Der aktuelle Plan ist, dass Kelsey auf natürlichen Weg gebärt. Sollte jedoch keine der beiden Gebärmütter spontan Wehen bekommen, ist geplant, dass Kelsey am 22. Dezember eingeleitet wird. Ein doppelter Kaiserschnitt ist die letzte Option.

Ein gesundes Vertrauen in den eigenen Körper

„Ich habe all meine vorherigen Babys bis zum Ende der Schwangerschaft getragen, zwei sogar bis zur 41. Woche“, sagte sie. „Ich habe vollstes Vertrauen, dass auch diese Geburt gut verlaufen wird und dass ich weiterhin das Wort Unmöglich in meiner Welt nicht kennt.“

Quelle: Fox News

Unsere Kosmetik Empfehlung: ANA Naturkosmetik

Meine 3 Must-Haves für Schwangere und alle Mamas

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert