Ein Trampolin im Garten: Sport und Spaß für die ganze Familie

two children playing on a trampoline in a yard

Inhaltsverzeichnis

Viele Kinder wünschen sich ein Trampolin im Garten. Und tatsächlich ist ein Trampolin ein tolles Spielgerät, das Ihrem Nachwuchs viel Spaß machen wird. Trampoline sind aber auch großartige Sportgeräte für Erwachsene wie Kinder.

Was bringt Trampolin-Springen?

Abgesehen vom Spaßfaktor fördert der Sport auf dem Trampolin die Fitness und die körperliche und seelische Gesundheit. Das Springen auf dem Trampolin ist ein gutes Ausdauertraining, das die Muskeln und das Immunsystem stärkt und ein willkommener Ausgleich zum Alltagsstress ist. Trampolin-Training hat positive Auswirkungen auf die Beweglichkeit, die Koordination und den Gleichgewichtssinn. Da das Trampolin die Sprünge abfedert, ist das Training äußerst gelenkschonend und rückenfreundlich.

Welche Trampolinarten für den Garten gibt es?

Wenn Sie für Ihren Garten ein Trampolin bestellen möchten, haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Arten von Trampolinen.

Gartentrampoline auf Standbeinen

Trampoline auf Standbeinen sieht man in vielen Gärten. Die meisten sind kreisrund, mittlerweile gibt es aber auch ovale und rechteckige Trampoline. Die Höhe der Sprungfläche liegt zwischen 80 und 100 Zentimetern oberhalb des Erdbodens. Daher sollten Trampoline auf Standbeinen unbedingt mit einem Sicherheitsnetz umgeben sein, um zu verhindern, dass der Benutzer vom Trampolin herunterfällt und sich verletzt.

boy in blue and white striped shirt climbing on yellow metal fence

Bodentrampoline

Bodentrampoline sind in den Boden eingelassen und sicher verankert. Damit haben sie einige Vorteile.

Zum einen bietet ein Bodentrampolin im Garten optimale Sicherheit – die Springer können es einfach betreten und riskieren keine Stürze aus großer Fallhöhe.

Zum anderen fügen Bodentrampoline sich unauffällig in die Gartengestaltung ein und beeinträchtigen das Gesamtbild des Gartens kaum.

Es gibt zwei Arten von Bodentrampolinen: Ground Trampoline und Flat to the Ground Trampoline. Ground Trampoline stehen etwa 20 Zentimeter über dem Rasen hervor. Flat to the Ground Trampoline sind vollständig in den Boden eingelassen und schließen bündig mit dem Rasen ab – eine besonders elegante Lösung.

Bodentrampoline werden ebenfalls in verschiedenen Formen angeboten: rund, oval und rechteckig.

Sicherheitsnetze können das Bodentrampolin noch sicherer machen und werden für Kinder unter 14 Jahren empfohlen.

Trampolin im Garten: Was ist erlaubt, was ist verboten?

Im eigenen Garten dürfen Sie ein Trampolin ohne weitere Absprachen aufbauen. In einem gemeinschaftlich genutzten Garten müssen Sie das Einverständnis der anderen Gartenbenutzer einholen.

Beim Trampolinspringen kann es schon einmal laut wird. Daher ist es wichtig, die allgemeinen Ruhezeiten einzuhalten: die Mittagsruhe zwischen 13 Uhr und 15 Uhr und die Nachtruhe zwischen 22 Uhr und 7 Uhr.

Fazit

Ein Trampolin im Garten ist ein gesunder Spaß für Groß und Klein. Besonders sicher und optisch unauffällig sind Bodentrampoline. Für Kinder unter 14 Jahren empfehlen Hersteller für jede Art von Gartentrampolinen ein Sicherheitsnetz.

Meine 3 Must-Haves für Schwangere und alle Mamas

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert