(2023) Wenn dein Flaschenkind Durchfall hat: Was du wissen solltest

durchfall baby flaschenkind

Inhaltsverzeichnis

Durchfall Baby Flaschenkind: Flaschenkinder sind besonders anfällig für Durchfall. Dies liegt daran, dass sie nicht das gleiche Immunsystem besitzen wie Babys, die mütterlich gestillt werden. Es ist daher wichtig, die Ursache für den Durchfall zu ermitteln und ihn rechtzeitig zu behandeln. In diesem Blogbeitrag erklären wir, was Durchfall bei Flaschenkindern ist, wann er gefährlich wird, welche Ursachen es gibt und wie man ihn behandeln kann.

Die richtige Fütterungstechnik für Babys mit Durchfall und Flaschenkinder

  1. Bevor du das Baby fütterst, wasche deine Hände gründlich mit Seife und warmem Wasser.
  2. Verwende saubere Flaschen und Sauger, die du zuvor sterilisiert hast.
  3. Mische die Milch entsprechend den Anweisungen des Herstellers. Verwende kein Leitungswasser.
  4. Achte darauf, dass die Milch nicht zu heiß ist, indem du ein paar Tropfen auf deinen Handrücken gibst.
  5. Halte das Baby während des Fütterns aufrecht. Vermeide es, dass es zu viel Luft schluckt, indem du den Sauger richtig positionierst.
durchfall baby flaschenkind

Durchfall bei Flaschenkindern – mögliche Ursachen und Behandlung

Durchfall beim Kleinkind ist eine häufige und unangenehme Erkrankung, egal ob sie mütterlich gestillt oder mit der Flasche ernährt werden. Solch ein Stuhlgang bei Flaschenkindern ist oft das Ergebnis von schlechter Hygiene, einer Infektion, einer Allergie oder einer übermäßigen Einnahme von Milchprodukten. Es ist wichtig, die Ursache des Durchfalls zu identifizieren und die richtige Behandlung zu finden, um das Risiko einer Dehydration zu reduzieren. Was bei Durchfall bei Neugeborenen zu beachten ist. erläutern wir dir hier.

Wann ist Durchfall bei Babys gefährlich?

Durchfall beim Baby ist normal aber es kann gefährlich werden, wenn er nicht rechtzeitig behandelt wird. Wenn dein Baby mehr als sechs Mal am Tag Durchfall hat, solltest du einen Arzt aufsuchen, da dies ein Zeichen dafür sein kann, dass dein Baby dehydriert ist.  Dein Baby bekommt Pre HA Nahrung, vielleicht verträgt es diese nicht. Auch wenn dein Baby Fieber oder Erbrechen hat, solltest du einen Arzt aufsuchen. Wenn dein Baby älter als sechs Monate ist und mehr als viermal am Tag Durchfall hat, solltest du ebenfalls einen Arzt aufsuchen.

Trenner Grafik Sterne

Was ist die Ursache für Durchfall?

Es gibt viele verschiedene Ursachen für Durchfall bei Flaschenkindern. Einige der häufigsten Ursachen sind:

  • Infektionen: Infektionen wie DarminfektionenMagen-Darm-Infektionen und Salmonellose können zu Durchfall führen. In manchen Fällen können die Bakterien, die bei einer Infektion eine Rolle spielen, durch Nahrungsmittel oder andere Gegenstände in den Körper eindringen.
  • Allergien: Allergien gegen bestimmte Nahrungsmittel oder Zusatzstoffe können zu Durchfall führen. Wenn Kinder eine Allergie haben, sollte man einen Arzt aufsuchen, um eine Behandlung zu erhalten.
  • Übermäßige Einnahme von Milchprodukten: Einige Babys trinken gerne viel Milch, aber die übermäßige Einnahme von Milchprodukten kann zu Durchfall führen. Wenn dein Baby zu viel Milch trinkt, solltest du die Menge reduzieren.
  • Schlechte Hygiene: Babys sind anfälliger für Krankheiten als Erwachsene, da ihr Immunsystem noch nicht vollständig ausgebildet ist. Schlechte Hygiene kann zu einer Vielzahl von Infektionen führen, die zu Durchfall führen können.

Mögliche Ursachen von Durchfall bei Babys: Tabelle

Ursachen Symptome Präventionstipps
Bakterielle Infektionen - Wässriger Durchfall
- Bauchschmerzen
- Fieber
- Erbrechen
- Regelmäßiges Händewaschen mit Seife und Wasser vor und nach dem Füttern
- Zubereitung von Milchformel gemäß den Anweisungen des Herstellers
- Erhitzung der Milchformel auf die empfohlene Temperatur, um Bakterien abzutöten
Virale Infektionen - Wässriger Durchfall
- Fieber
- Müdigkeit
- Dehydrierung
- Vermeidung von engem Kontakt mit erkrankten Personen
- Regelmäßiges Händewaschen mit Seife und Wasser vor und nach dem Füttern
- Verwendung von Einwegtüchern beim Abwischen des Kindes
Allergische Reaktionen - Wässriger oder schaumiger Durchfall
- Hautausschlag
- Blähungen
- Krampfartige Schmerzen
- Einführung neuer Nahrungsmittel schrittweise, um Allergene zu erkennen
- Stillen bis zum 6. Lebensmonat, um das Allergierisiko zu verringern
- Bei Verdacht auf Allergie einen Kinderarzt konsultieren
Unverträglichkeiten gegenüber Kuhmilch - Wässriger Durchfall
- Übelkeit
- Hautausschlag
- Reizbarkeit
- Umstellung auf hypoallergene Säuglingsnahrung nach Rücksprache mit einem Kinderarzt
- Vermeidung von Milchprodukten in der Ernährung der stillenden Mutter (bei gestillten Babys)
Medikamenteneinnahme - Veränderte Stuhlkonsistenz
- Magenschmerzen
- Übelkeit
- Rücksprache mit dem Arzt zwecks Überprüfung der Verträglichkeit
- Beachtung der vorgeschriebenen Dosierung
Reise- und Ernährungsänderungen - Wässriger Durchfall
- Blähungen
- Bauchkrämpfe
- Schrittweise Anpassung der Ernährung während einer Reise, um den Magen-Darm-Trakt zu schonen
- Vermeidung von rohem oder unhygienisch zubereitetem Essen, insbesondere in Ländern mit mangelnder Lebensmittelhygiene
Trenner Grafik Herzen

Wie kann man Durchfall bei Flaschenkindern behandeln?

Die Behandlung von Durchfall bei Flaschenkindern hängt von der Ursache ab. Es gibt jedoch einige allgemeine Behandlungsmethoden, die helfen können, den Durchfall zu behandeln und die Symptome zu lindern.

Ernährung bei Durchfall

Wenn dein Baby Durchfall hat, solltest vdu seine Ernährung ändern. Fütter dein Baby mit leicht verdaulichen Lebensmitteln wie Reis, Bananen, Apfelmus und Nudeln. Vermeide zuckerhaltige oder fettreiche Lebensmittel, da diese den Durchfall verschlimmern können. Zwieback und Trockenobst sind nicht empfehlenswert, da sie den Durchfall verschlimmern können.

Medikamente

In manchen Fällen kann der Arzt dir Medikamente verschreiben, um den Durchfall zu behandeln. Diese Medikamente können helfen, den Durchfall zu stoppen und die Symptome zu lindern. In schweren Fällen kann dein Arzt dir auch ein Antibiotikum verschreiben, um die Infektion zu behandeln.

Übrigens hier hast du noch ein Video mit weiteren hilfreichen Informationen zu diesem Thema:

FAQ

Wie sieht Durchfall bei Flaschenkindern aus?

Bei Babys, die mit der Flasche gefüttert werden, ist es völlig normal, wenn ihr Stuhl eine gelbliche bis bräunliche Farbe hat. Nachdem sie mit fester Nahrung beginnen, wird der Stuhl meist braun. Manchmal kann auch roter Stuhl auftreten, zum Beispiel wenn das Baby Rote Beete gegessen hat. Wenn der Stuhl jedoch blutig ist, solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen und dein Baby untersuchen lassen.

Was stoppt Durchfall bei Baby?

Wenn dein Kind gerne knabbert, sind Salzstangen und Zwieback eine gute Wahl für ihn. Kleinkinder können auch Fencheltee, Kamillentee oder sogar dünner schwarzer Tee trinken. Wenn dein kleines Wunder unter Durchfall leidet, können Tees aus Brombeerblättern oder getrockneten Heidelbeeren helfen, diesen zu stoppen.

Wie lange darf mein Baby Durchfall haben?

Wenn dein Kind Durchfall hat, wird es normalerweise nach 2 oder 3 Tagen besser, solange es richtig behandelt wird. Während dieser Zeit ist es wichtig, dass du deinem Kind ausreichend Flüssigkeit anbietest. Besonders bei wässrigem Durchfall solltest du weiterhin die Trinklösung geben. Mach dir keine Sorgen, es wird bald wieder gesund sein!

Wie oft Stuhlgang bei Durchfall Baby?

Wenn dein Baby innerhalb von 24 Stunden mehr als 3 Mal sehr weichen bis flüssigen Stuhl hat und dieser sich in Menge, Farbe oder Geruch von sonst unterscheidet, nennt man das Durchfall. Muttermilchstuhl kann auch mehrmals täglich auftreten und sehr weich sein, was jedoch völlig normal ist.

Kann Baby von Pre-Nahrung Durchfall bekommen?

Wenn du Bauchschmerzen, Blähungen und vielleicht sogar Durchfall bekommst, wenn du Milch trinkst, dann könnte es sein, dass dein Körper auf den Milchzucker reagiert, der in der Milch enthalten ist. In deinem Verdauungssystem muss dieser Milchzucker von einem Enzym namens Laktase aufgespalten werden, damit er richtig im Darm verarbeitet werden kann. Es ist also möglich, dass dein Körper nicht genug Laktase produziert, um den Milchzucker vollständig abzubauen.

Wie erkenne ich Durchfall bei meinem Baby?

Die Anzeichen von Durchfall bei Babys sind: weicher und/oder flüssiger Stuhl, schlechte Verdauung, Unruhe, Bauchschmerzen und Erbrechen.

Wie lange dauert es, bis der Durchfall verschwindet?

Der Durchfall verschwindet normalerweise innerhalb weniger Tage. Wenn der Durchfall jedoch anhält oder schlimmer wird, solltest du einen Arzt aufsuchen.

Was mache ich, wenn mein Baby sehr viel Durchfall hat?

Wenn dein Baby mehr als sechs Mal am Tag Durchfall hat, solltest du sofort einen Arzt aufsuchen. Auch wenn dein Baby älter als sechs Monate ist und mehr als viermal am Tag Durchfall hat, solltest du einen Arzt aufsuchen.

Kann ich meinem Baby Zwieback oder Trockenobst geben?

Nein, Zwieback und Trockenobst sollten vermieden werden, da sie den Durchfall verschlimmern können. Füttere dein Baby stattdessen mit leicht verdaulichen Lebensmitteln wie Reis, Bananen, Apfelmus und Nudeln.

Trenner Grafik Sterne

Wenn du das Gefühl hast, dass dein Baby Durchfall hat, solltest du nicht zögern, einen Arzt aufzusuchen. Der Arzt kann dir helfen, die Ursache des Durchfalls zu ermitteln und dir helfen, eine Behandlung zu finden, damit du deinem Baby helfen kannst. Wir von Medical Clinic helfen dir gerne dabei, den Durchfall deines Babys zu behandeln und sicherzustellen, dass es wieder gesund wird.

Mehr zum Stuhlgang bei Flaschenkindern hier.

Meine 3 Must-Haves für Schwangere und alle Mamas

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert