Alles rund um Käseschmiere: Wichtigkeit, Umgang und Pflege

Inhaltsverzeichnis

Herzlich willkommen zu unserem Artikel über die Käseschmiere . Du hast dich bestimmt schon gefragt, was es mit diesem Begriff auf sich hat und warum er so wichtig ist. Keine Sorge, wir werden dir alle Fragen beantworten und dir zeigen, warum die Käseschmiere eine bedeutende Rolle spielt.

Wusstest du zum Beispiel, dass diese Substanz auch als Vernix caseosa bekannt ist und sich während der Schwangerschaft auf der Haut des Babys bildet? Interessant, oder? Also bleib dran, denn wir werden dir alles über die Definition , Funktion und Pflege der Käseschmiere verraten.

Das musst du wissen: Die zentralen Infos im Überblick

  • Die Käseschmiere ist eine Substanz, die während der Schwangerschaft gebildet wird und verschiedene Funktionen hat.
  • Sie schützt das Baby vor Infektionen und hilft, die Haut zu pflegen.
  • Es wird empfohlen, die Käseschmiere nach der Geburt nicht sofort abzuwaschen, sondern sie einziehen zu lassen und die Babyhaut danach zu pflegen.

käseschmiere

Definition und Zusammensetzung

Die Käseschmiere , auch bekannt als Vernix caseosa , ist eine weiße, cremige Substanz , die die Haut eines Babys während der Schwangerschaft bedeckt. Sie besteht aus abgestorbenen Hautzellen , Lanolin , Talg und Schweiß . Die Käseschmiere bildet sich ab dem dritten Trimester der Schwangerschaft und ist normalerweise bei der Geburt noch auf der Haut des Neugeborenen vorhanden.

Die genaue Zusammensetzung der Käseschmiere variiert von Baby zu Baby, kann aber als eine Art Schutzfilm angesehen werden. Sie hilft dabei, die empfindliche Haut des Babys vor Austrocknung zu schützen und bildet eine Barriere gegen äußere Einflüsse wie Bakterien und Infektionen. Obwohl die Käseschmiere in den ersten Stunden nach der Geburt oft von alleine einzieht, kann sie auch sanft mit einem weichen Tuch abgewischt werden.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Käseschmiere eine natürliche Substanz ist und viele Vorteile für die Babyhaut bietet. Daher wird empfohlen, sie auf der Haut des Babys einziehen zu lassen, um ihre schützenden Eigenschaften vollständig zu nutzen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Haut des Babys nach der Käseschmiere zu pflegen.

Sanfte Babyöle oder Feuchtigkeitscremes können verwendet werden, um die Haut des Babys geschmeidig zu halten und Trockenheit zu vermeiden. Es ist ratsam, Produkte zu wählen, die speziell für die empfindliche Babyhaut entwickelt wurden und keine aggressiven Inhaltsstoffe enthalten. Die Käseschmiere ist eine faszinierende und wichtige Substanz, die während der Schwangerschaft gebildet wird und viele Vorteile für die Babyhaut bietet.

Indem man ihr erlaubt, auf natürliche Weise einzuziehen und die Haut des Babys pflegt, kann man sicherstellen, dass sie optimal von ihren schützenden Eigenschaften profitiert.

Bildung und Histologie

Zusammensetzung der Käseschmiere - Tabelle

Zusammensetzung der Käseschmiere
Wassergehalt 60-75%
Lipide (Fette) 20-30%
Proteine 1-3%
Sterole 0.1-0.3%
Cholesterin 0.05-0.15%
Andere Inhaltsstoffe Enzyme, Mineralstoffe, Vitamine

Die Bildung und Histologie der Käseschmiere sind faszinierende Aspekte, die uns einen Einblick in ihre Zusammensetzung und Entstehung geben. Die Käseschmiere, auch bekannt als Vernix caseosa , wird während der Schwangerschaft von den Talgdrüsen der fetalen Haut produziert. Sie besteht aus einer Mischung aus abgestorbenen Hautzellen, Talg, Lanolin und Wasser.

Histologisch betrachtet besteht die Käseschmiere aus einer äußeren Schicht, der Epidermis, und einer inneren Schicht, der Dermis. Die Epidermis enthält abgestorbene Hautzellen, die sich mit dem Talg vermischen. Die Dermis ist eine Schicht aus Bindegewebe, die der Käseschmiere ihre Elastizität verleiht.

Die Bildung der Käseschmiere beginnt bereits in der 20. Schwangerschaftswoche und erreicht ihren Höhepunkt um die 27. bis 28. Woche.

Sie schützt die zarte fetale Haut vor Austrocknung und bietet einen gewissen Schutz vor Infektionen. Darüber hinaus spielt sie eine Rolle bei der Regulierung der Körpertemperatur des Fötus und unterstützt die Entwicklung des Immunsystems. Die Histologie der Käseschmiere zeigt uns, wie faszinierend und vielfältig die natürlichen Prozesse des menschlichen Körpers sind.

Die Bildung und Zusammensetzung der Käseschmiere sind ein Beweis für die erstaunlichen Fähigkeiten des menschlichen Körpers, sich selbst zu schützen und zu entwickeln.

Pränatale Funktionen

Während der pränatalen Phase spielt die Käseschmiere eine wichtige Rolle für die Entwicklung des Babys. Sie dient als Schutzbarriere, die die empfindliche Haut des Fötus vor dem Fruchtwasser schützt. Die Käseschmiere hat eine feuchtigkeitsspendende Wirkung und verhindert das Austrocknen der Haut.

Darüber hinaus hilft sie auch dabei, die Temperaturen im Mutterleib konstant zu halten und das Baby vor Kälte zu schützen. Ein weiterer wichtiger Aspekt der pränatalen Funktion der Käseschmiere ist ihre Rolle bei der Entwicklung des Immunsystems des Babys. Sie enthält Antikörper, die das Baby vor Infektionen schützen können.

Diese Antikörper stammen von der Mutter und werden über die Käseschmiere auf das Baby übertragen. Die Käseschmiere hat auch eine wichtige Funktion bei der Entwicklung der Lunge des Babys. Sie hilft, die Lungenbläschen zu stabilisieren und zu schützen, so dass das Baby nach der Geburt besser atmen kann.

Insgesamt spielt die Käseschmiere eine entscheidende Rolle für die pränatale Entwicklung des Babys. Sie schützt die Haut, hilft bei der Temperaturregulierung, trägt zur Entwicklung des Immunsystems bei und unterstützt die Lungenentwicklung. Es ist wichtig, dass die Käseschmiere nach der Geburt nicht sofort entfernt wird, da sie noch weitere wichtige Funktionen für das Baby hat.

käseschmiere

Postnatale Funktionen

Die Käseschmiere wird auch als Vernix caseosa bezeichnet.

cropped Diana neu 1
Diana W.

Ich bin Diana und Mama von einem Kind. Ich arbeite ich als Erzieherin und betreue Kinder ab dem 2. Lebensjahr. In meinen Blog Beiträgen teile ich meine Erfahrungen und gebe Tipps rund um Schwangerschaft, Geburt und die ersten Wochen mit dem Baby. ...weiterlesen

Die Käseschmiere hat nicht nur pränatale Funktionen , sondern spielt auch nach der Geburt eine wichtige Rolle für das Baby. Sie wirkt wie eine natürliche Feuchtigkeitscreme und schützt die empfindliche Haut vor dem Austrocknen . Zudem bildet sie eine Barriere gegen äußere Einflüsse wie Keime und Bakterien.

Durch ihre antibakterielle Wirkung kann die Käseschmiere dazu beitragen, Infektionen vorzubeugen. Ein weiterer Vorteil der Käseschmiere ist, dass sie die Haut des Babys geschmeidig hält und Hautirritationen vorbeugt. Sie kann helfen, die Bildung von Hautfalten und -rissen zu reduzieren.

Zudem unterstützt die Käseschmiere die natürliche pH-Balance der Haut und fördert eine gesunde Entwicklung. Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Babys mit Käseschmiere geboren werden. Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Zeitpunkt der Geburt und der individuellen Produktion der Käseschmiere durch die Haut des Babys.

In den meisten Fällen wird die Käseschmiere jedoch vom Neugeborenen selbst absorbiert oder kann vorsichtig mit einem weichen Tuch abgewischt werden. Die Käseschmiere ist ein natürlicher Schutz für die Babyhaut und sollte daher nicht sofort nach der Geburt entfernt werden. Es ist empfehlenswert, sie einige Stunden einziehen zu lassen, bevor man sie abwischt.

Dadurch kann die Haut von den Vorteilen der Käseschmiere profitieren und gleichzeitig vor äußeren Einflüssen geschützt werden. Für die Pflege der Babyhaut nach der Käseschmiere empfiehlt es sich, milde und feuchtigkeitsspendende Produkte zu verwenden. Babyöle oder -cremes, die speziell für empfindliche Haut entwickelt wurden, sind hierzu gut geeignet.

Es ist wichtig, Produkte zu wählen, die keine schädlichen Inhaltsstoffe enthalten und dermatologisch getestet sind. Die

Warum nicht alle Babys damit geboren werden

Warum nicht alle Babys damit geboren werden Die Käseschmiere , auch bekannt als Vernix caseosa , ist eine klebrige, weiße Substanz, die die Haut von Neugeborenen bedeckt. Obwohl die meisten Babys bei der Geburt mit Käseschmiere bedeckt sind, ist es interessant zu wissen, dass nicht alle Babys damit geboren werden. Die Menge an Käseschmiere, die ein Baby bei der Geburt hat, kann variieren.

Einige Babys haben nur kleine Mengen, während andere eine dickere Schicht aufweisen. Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Dauer der Schwangerschaft . Frühgeborene Babys haben oft weniger Käseschmiere, da sie weniger Zeit hatten, sie zu entwickeln.

Es gibt auch andere Faktoren, die beeinflussen können, ob ein Baby Käseschmiere hat oder nicht. Zum Beispiel kann eine vorzeitige Ruptur der Membranen, bei der das Fruchtwasser vorzeitig abfließt, dazu führen, dass die Käseschmiere abgewaschen wird. In solchen Fällen kann das Baby ohne Käseschmiere geboren werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Fehlen von Käseschmiere bei der Geburt kein Grund zur Besorgnis ist. Die Käseschmiere hat zwar einige Vorteile, wie zum Beispiel den Schutz der Haut vor Austrocknung und Infektionen, aber der Körper des Babys kann dies auch ohne sie bewältigen. Insgesamt ist die Käseschmiere ein natürlicher Bestandteil der Geburt, aber nicht alle Babys werden damit geboren.

Es ist ein faszinierendes Phänomen, das zeigt, wie vielfältig und einzigartig jede Geburt sein kann.

Schutzfunktion und Vorteile der Käseschmiere


Du hast sicher schon einmal von "Käseschmiere" gehört, aber weißt du wirklich, was es damit auf sich hat? In diesem Video erfährst du alles über die geheimnisvolle Substanz und ihre verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten. Lass dich überraschen!

Die Käseschmiere, auch bekannt als Vernix caseosa , hat eine wichtige Schutzfunktion für das Baby während der Schwangerschaft und nach der Geburt . Diese weiße, cremige Substanz bildet sich auf der Haut des Babys und ist reich an Lipiden , Proteinen und anderen wichtigen Nährstoffen. Eine der Hauptfunktionen der Käseschmiere ist es, die empfindliche Haut des Babys vor dem Fruchtwasser zu schützen und sie vor Austrocknung zu bewahren.

Sie bildet eine natürliche Barriere, die verhindert, dass die Haut des Babys gereizt wird. Darüber hinaus hat die Käseschmiere auch antimikrobielle Eigenschaften, die dazu beitragen können, das Baby vor Infektionen zu schützen. Sie bildet eine Schutzschicht auf der Haut, die das Eindringen von schädlichen Bakterien oder Pilzen erschwert.

Ein weiterer Vorteil der Käseschmiere ist ihre feuchtigkeitsspendende Wirkung. Sie hilft, die Haut des Babys geschmeidig zu halten und kann dazu beitragen, Hautprobleme wie Trockenheit oder Schuppenbildung zu verhindern. Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Babys mit Käseschmiere geboren werden.

Manche Babys haben bereits im Mutterleib einen Großteil davon absorbiert. Dennoch kann es vorkommen, dass bei der Geburt noch Reste auf der Haut des Babys zu sehen sind. Es wird empfohlen, die Käseschmiere nach der Geburt nicht sofort abzuwaschen, sondern sie einziehen zu lassen.

Dadurch kann sie weiterhin ihre Schutz- und Pflegewirkung entfalten. Nach einigen Stunden kann die überschüssige Käseschmiere sanft mit einem weichen Tuch abgewischt werden. Die Käseschmiere ist ein natürlicher Schutzfilm, der das Baby vor äußeren Einflüssen schützt und gleichzeitig für die Hautpflege sorgt.

Es ist wichtig, die Vorteile dieser Substanz zu erkennen und sie bei der Pflege der

käseschmiere

Sollte die Käseschmiere nach der Geburt entfernt werden?

Die Käseschmiere: Definition, Zusammensetzung, Bildung und Funktion

  1. Was ist die Käseschmiere?
  2. Definition und Zusammensetzung
  3. Bildung und Histologie
  4. Die Funktion der Käseschmiere

Die Käseschmiere, auch bekannt als Vernix caseosa , ist eine weiße, klebrige Substanz, die den Körper von Neugeborenen bedeckt. Viele Eltern fragen sich, ob sie die Käseschmiere direkt nach der Geburt entfernen sollten. Die Antwort darauf ist jedoch nicht ganz eindeutig.

Einige Experten empfehlen, die Käseschmiere nach der Geburt nicht sofort abzuwaschen. Sie glauben, dass sie eine wichtige Schutzfunktion hat und helfen kann, die empfindliche Babyhaut vor äußeren Einflüssen zu schützen. Die Käseschmiere bildet eine Barriere, die Feuchtigkeit einschließt und gleichzeitig das Austrocknen der Haut verhindert.

Darüber hinaus enthält die Käseschmiere auch wichtige Fettsäuren, die für die Hautgesundheit des Babys von Vorteil sein können. Diese Fettsäuren können helfen, die Haut zu pflegen und zu schützen. Es gibt jedoch auch Eltern, die die Käseschmiere direkt nach der Geburt entfernen möchten.

Das ist in Ordnung, solange sie sanfte Methoden verwenden, um sie abzuwaschen. Es wird empfohlen, keine Seife oder aggressive Reinigungsmittel zu verwenden, da diese die empfindliche Haut des Babys reizen können. Letztendlich liegt die Entscheidung, ob die Käseschmiere entfernt wird oder nicht, bei den Eltern.

Es ist wichtig, die Vor- und Nachteile abzuwägen und die individuellen Bedürfnisse des Babys zu berücksichtigen. Bei Unsicherheiten sollte immer ein Arzt oder eine Hebamme konsultiert werden. Die Pflege der Babyhaut nach der Käseschmiere ist ebenfalls wichtig.

Es wird empfohlen, eine milde Feuchtigkeitslotion oder Babyöl zu verwenden, um die Haut zu pflegen und vor dem Austrocknen zu schützen. Es ist auch wichtig, regelmäßig die Windel zu wechseln und die Haut sauber und trocken zu halten, um das Risiko von Windelausschlag zu verringern.

Einziehen lassen statt abwaschen: Tipps und Empfehlungen

Die Käseschmiere , auch bekannt als Vernix caseosa , ist eine wunderbare Substanz, die nach der Geburt auf der Haut eines Babys zu finden ist. Anstatt sie sofort abzuwaschen, empfehlen Experten, sie einziehen zu lassen. Aber warum ist das so?

Die Käseschmiere hat eine wichtige Schutzfunktion für die empfindliche Haut des Neugeborenen. Sie bildet eine natürliche Barriere gegen äußere Einflüsse wie Kälte, Wind und Bakterien. Indem man sie einziehen lässt, ermöglicht man der Haut, diese Schutzfunktion vollständig zu nutzen.

Darüber hinaus enthält die Käseschmiere auch wertvolle Nährstoffe und Feuchtigkeit , die der Haut helfen, sich zu regenerieren und zu stärken. Durch das Einziehenlassen kann die Haut diese wertvollen Inhaltsstoffe absorbieren und von ihrer pflegenden Wirkung profitieren. Um die Käseschmiere einziehen zu lassen, empfehlen Experten, sie einfach auf der Haut zu belassen und nicht abzuwaschen.

Man kann sie vorsichtig mit einem weichen Tuch abtupfen, wenn sie zu stark sichtbar ist. Ansonsten ist es am besten, die Käseschmiere auf natürliche Weise einziehen zu lassen. Es ist wichtig zu beachten, dass die Käseschmiere von selbst nach einigen Tagen von der Haut des Babys verschwindet.

In der Zwischenzeit kann man die Haut mit sanften Produkten pflegen, die speziell für Neugeborene entwickelt wurden. Die Käseschmiere ist also nicht nur ein interessantes Phänomen, sondern hat auch wichtige Funktionen für die Haut des Babys. Indem man sie einziehen lässt, kann man ihrer Schutzfunktion und pflegenden Wirkung vollständig gerecht werden.

käseschmiere

Wie pflege ich Babys Haut nach der Käseschmiere?

Alles, was du über die Käseschmiere wissen musst

  • Die Käseschmiere ist eine wachsartige Substanz, die sich auf der Haut von Neugeborenen bildet.
  • Sie besteht aus abgestorbenen Hautzellen, Talgdrüsensekreten und Lanugo-Haaren.
  • Die Käseschmiere wird bereits im Mutterleib gebildet und schützt die empfindliche Babyhaut vor dem Fruchtwasser.
  • Nach der Geburt hat die Käseschmiere verschiedene Funktionen, wie die Regulierung der Körpertemperatur und die Unterstützung des Immunsystems.
  • Nicht alle Babys werden mit Käseschmiere geboren. Manche haben sie bereits im Mutterleib abgebaut oder sie wurde während der Geburt abgewaschen.
  • Es wird empfohlen, die Käseschmiere nach der Geburt nicht sofort abzuwaschen, sondern sie einziehen zu lassen. Dadurch kann sie ihre pflegende Wirkung entfalten.
  • Nachdem die Käseschmiere eingezogen ist, sollte die Babyhaut sanft gereinigt und gepflegt werden, um sie vor Austrocknung zu schützen.

Nach der Geburt ist es wichtig, die Haut des Babys richtig zu pflegen , insbesondere nachdem die Käseschmiere entfernt wurde. Die Käseschmiere, auch bekannt als Vernix caseosa, ist eine weiße, fettige Substanz, die die Haut des Babys während der Schwangerschaft schützt. Nach der Geburt wird sie in der Regel abgewaschen, um das Baby sauber zu machen.

Um die Haut des Babys nach der Käseschmiere zu pflegen, ist es am besten, sanfte und natürliche Produkte zu verwenden. Vermeiden Sie scharfe Seifen oder aggressive Reinigungsmittel, da diese die empfindliche Haut des Babys reizen können. Stattdessen können Sie milde Babyseife oder Babywaschlotion verwenden, die speziell für die empfindliche Haut entwickelt wurden.

Nach dem Waschen sollten Sie die Haut des Babys vorsichtig trocken tupfen, anstatt sie zu rubbeln, um Reizungen zu vermeiden. Anschließend können Sie eine sanfte Babycreme oder Babyöl auftragen, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und zu beruhigen. Achten Sie darauf, nur eine dünne Schicht aufzutragen, um ein Verstopfen der Poren zu vermeiden.

Es ist auch wichtig, die Haut des Babys vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen, indem Sie es im Schatten halten oder leichte, atmungsaktive Kleidung tragen lassen. Vermeiden Sie es, parfümierte Produkte zu verwenden, da diese die empfindliche Haut reizen können. Die Pflege der Haut nach der Käseschmiere ist entscheidend, um die Haut des Babys gesund und geschützt zu halten.

Indem Sie sanfte und natürliche Produkte verwenden und auf die Bedürfnisse der Haut achten, können Sie dazu beitragen, dass die Haut Ihres Babys glücklich und geschmeidig bleibt.

Produktempfehlungen und -bewertungen

Produktempfehlungen und -bewertungen Auf der Suche nach den besten Produkten zur Pflege der Babyhaut nach der Käseschmiere ? Hier sind einige Empfehlungen und Bewertungen, die Ihnen bei der Auswahl helfen können.

1. Babyöle : Babyöle sind eine gute Wahl, um die Haut nach der Käseschmiere zu pflegen. Sie spenden Feuchtigkeit und schützen die Haut vor Austrocknung.

Beliebte Optionen sind zum Beispiel Mandelöl, Jojobaöl oder Olivenöl.

2. Feuchtigkeitsspendende Cremes : Eine feuchtigkeitsspendende Creme ist ideal, um die Haut geschmeidig zu halten. Achten Sie darauf, eine Creme zu wählen, die speziell für Babys entwickelt wurde und keine reizenden Inhaltsstoffe enthält.

3. Babyseife : Wenn Sie die Käseschmiere entfernen möchten, können Sie eine milde Babyseife verwenden. Achten Sie darauf, eine seifenfreie und pH-neutrale Option zu wählen, um die Haut nicht auszutrocknen.

4. Babywaschlappen: Für die Reinigung der Babyhaut eignen sich weiche Babywaschlappen. Sie sind sanft zur Haut und ermöglichen eine gründliche Reinigung.

5. Windelcreme: Nach der Reinigung der Babyhaut ist es wichtig, eine gute Windelcreme aufzutragen, um die Haut vor Reizungen und Rötungen zu schützen. Wählen Sie eine Creme, die einen hohen Zinkoxidanteil enthält.

Vergessen Sie nicht, vor der Verwendung neuer Produkte immer die Inhaltsstoffe zu überprüfen und bei Bedenken einen Kinderarzt zu konsultieren.

1/1 Fazit zum Text

Insgesamt bietet dieser Artikel eine umfassende und informative Darstellung der Käseschmiere und ihrer Bedeutung für Neugeborene . Von der Definition und Zusammensetzung bis hin zu den pränatalen und postnatalen Funktionen der Käseschmiere werden alle relevanten Aspekte behandelt. Die Vorteile und Schutzfunktionen dieser natürlichen Substanz werden klar dargelegt, und es wird erklärt, warum nicht alle Babys damit geboren werden.

Zudem werden praktische Tipps zur Handhabung der Käseschmiere gegeben und Empfehlungen für die Pflege der Babyhaut nach der Geburt gegeben. Insgesamt ist dieser Artikel eine wertvolle Ressource für Eltern und andere Interessierte, die mehr über die Käseschmiere erfahren möchten. Für weiterführende Informationen zu verwandten Themen können wir auch unsere anderen Artikel zu Babypflege und Neugeborenenentwicklung empfehlen.

FAQ

Warum Käseschmiere nicht entfernen?

Nach der Geburt schützt die noch vorhandene Käseschmiere die Haut deines Babys vor dem Austrocknen. Deshalb ist es wichtig, die Vermix nicht von der zarten Babyhaut abzuwaschen. Diese natürliche Substanz bietet einen Schutzfilm und pflegt die Haut deines Neugeborenen. Merke dir, dass es am besten ist, die Vermix sanft mit einem weichen Tuch abzuwischen, anstatt sie komplett zu entfernen. So bleibt die Haut deines Babys geschützt und gesund.

Wann ist die Käseschmiere weg?

Käseschmiere ist ein natürlicher Fettschutzmantel für Babys, der sich im Laufe der Zeit von selbst in die Haut einzieht. In der Regel verschwindet sie am Oberkörper innerhalb von ein bis zwei Tagen, während sie am Köpfchen etwas länger bestehen bleibt. Es ist nicht notwendig, die Käseschmiere zu entfernen, da sie ähnlich wie eine Creme in die Haut einzieht.

Warum hat ein Baby Käseschmiere?

Käseschmiere hat verschiedene Funktionen, um die zarte Haut des Babys im Mutterleib zu schützen. Sie verhindert, dass die Haut durch das Fruchtwasser aufgeweicht oder das Mekonium angegriffen wird. Die Lanugo-Behaarung könnte ebenfalls dazu beitragen, die Vernix auf der Babyhaut zu fixieren.

Wie heißt die Schmiere bei Neugeborenen?

Vernix caseosa, auch bekannt als Fruchtschmiere oder Käseschmiere, ist eine weiße Substanz, die die Haut des Neugeborenen bedeckt, wenn es geboren wird.

Unsere Kosmetik Empfehlung: ANA Naturkosmetik

Meine 3 Must-Haves für Schwangere und alle Mamas

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren